Ticker Coronakrise: Am Pfingstsonntag 21 Neuinfektionen in München gemeldet – 7-Tages-Schnitt steigt

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit den Coronavirus auf. Das Stadtmagazin München 24 berichtet in einem Liveticker über die Entwicklung der Corona-Pandemie in der Landeshauptstadt.

Coronavirus München Entwicklung der Infektionen - Stand 31.5.2020
Coronavirus München Entwicklung der Infektionen – Stand 31.5.2020

(31.5.2020, 15.15 Uhr) +++ Am Pfingstsonntag sind in München 21 neue Infektionen registriert worden. Gesamt sind es bisher 6889 Fälle. Darin enthalten sind 5.820, die als genesen gelten und 213 Todesfälle. In den letzten vier Tagen sind keine neuen Sterbefälle hinzugekommen. Der 7-Tages-Durchschnitt hat sich auf 10,13 erhöht; der schlechteste Wert seit 12 Tagen. Am letzten Sonntag lag er noch bei 6.05. Die Reproduktionszahl von 1,14 liegt noch auf dem Stand vom 27.5.

(30.5.2020, 15.30 Uhr) +++ Am Samstag sind 18 Neuinfektionen in München gemeldet worden. Die Gesamtzahl liegt jetzt bei 6.868. Darin enthalten sind 5.806, die bereits genesen sind, sowie 213 Todesfälle. In den letzten drei Tagen sind keine Verstorbene im Zusammenhang mit der der COVID19-Infektion hinzugekommen. Die 7-Tages-Inzidenz hat sich leicht auf 9,18 verbessert. Die Reproduktionszahl wurde nicht neu berechnet und liegt bei 1,14 (Stand: 27.5.). 

(29.5.2020, 19.00 Uhr) +++ Biergärten und Freischankflächen dürfen ab sofort bis 22 Uhr geöffnet haben, hat die Bayerische Staatsregierung nach der erfolgreichen Klage eines Wirtes aus Augsburg beschlossen. 

(29.5.2020, 17.30 Uhr) +++ Am Freitag sind in München 13 neue Coronafälle bestätigt worden. Insgesamt sind es bis jetzt 6.850. Darin enthalten sind 5.793 Personen, die inzwischen wieder als genesen gelten und wie gestern 213 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz hat sich leicht auf 9,45 verbessert. Die Reproduktionszahl ist unverändert. Mit dem Virus akut belastet sind in der Landeshauptstadt momentan 845 Einwohner. Das ist der niedrigste Wert seit dem 20. März. 

(28.5.2020, 14.55 Uhr) +++ Die registrierten Infektionen mit dem Coronavirus sind heute wieder zurückgegangen. 19 neue Fälle sind am Donnerstag in München gemeldet worden. Insgesamt sind es jetzt 6.837, davon gelten 5.777 als genesen. Ein Todesfall ist heute hinzugekommen, insgesamt sind es jetzt 213. Das Gesundheitsamt hat die Reproduktionszahl neu berechnet und ist wieder auf über 1 auf 1,14 gestiegen. Der 7-Tage-Durchschnitt bei den Neuinfektionen stieg auf 9,52.

(27.5.2020, 17.56 Uhr) +++ Die Neuinfektionen sind ähnlich wie gestern gestiegen. Heute wurden 35 registriert. Insgesamt sind es in München jetzt 6.818. Darin enthalten sind 5.744, die als genesen gelten sowie 212 Todesfälle. Seit sechs Tagen sind keine neuen Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Virus hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 9,31 gestiegen. Die Reproduktionszahl bleibt auf 0,83 (Stand 25.5.). Erstmals seit 11 Tagen ist die Zahl der Neuinfektionen wieder geringfügig größer als die Zahl der Genesenen. 

(26.5.2020, 16.30 Uhr) +++ Am Tag, als die Bayerische Staatsregierung weitere Lockerungen beschlossen hat, ist die Zahl der Neuinfektionen in München auf 36 gestiegen. Nachdem in den letzten Tagen teils einstellige Fallzahlen verkündet werden konnten, ist das nun der höchste Wert seit zwei Wochen. Insgesamt sind bisher in der Landeshauptstadt 6.783 Personen mit dem Coronavirus registriert worden. Darin enthalten sind 5.730, die als genesen gelten sowie 212 Todesfälle. In den letzten fünf Tagen sind keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 7,7 gestiegen. Die Reproduktionszahl ist auf 0,83 gestiegen.

(26.5.2020, 14.30 Uhr) +++ Da bundesweit viele Corona-Hotspots in Schlachthöfen entstanden sind, hat das Gesundheitsamt in München Reihentestungen in den Münchner Schlachthöfen angestoßen. Das Zwischenergebnis ist, dass es keine breite Durchseuchung der Mitarbeiter gibt. Zwei sind allerdings positiv getestet worden. Da sie außerhalb von München wohnen, sind sie in der aktuellen Zahl der Münchner Neuinfektionen nicht enthalten. 

(25.5.2020, 18.30 Uhr) +++ Am Montag wurden in München sechs neue Coronafälle registriert. Gesamt sind es bis jetzt 6.746. Darin enthalten sind 5.682 Personen, die inzwischen als genesen gelten und 212 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus. Die Zahl der Toten hat sich seit nunmehr vier Tagen nicht verändert. 852 Münchner zählen als aktuell infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz hat nicht verändert, ebenso die Reproduktionszahl. 

(24.5.2020, 16.10 Uhr) +++ Am Sonntag sind in München sieben neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit sind bislang 6.740 Coronafälle in der Landeshauptstadt registriert worden. Darin enthalten sind 5.653 genesene Personen sowie 212 Todesfälle enthalten. Seit zwei Tagen sind keine weiteren Toten im Zusammenhang mit der COVID19-Krankheit hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 6,1 gesunken. Die zuletzt am 21.Mai vom Gesundheitsamt München berechnete Reproduktionszahl liegt bei 0,76.

(23.5.2020, 20.30 Uhr) +++ In München wurden am Samstag 22 neue Coronafälle registriert. Insgesamt sind es bisher 6.733. Darin enthalten sind 5.634 Genesene und 212 Verstorbene, genau so viel wie gestern. Akut sind noch 887 Einwohner in München als infiziert registriert. Der 7-Tage-Durchschnitt leicht auf 6,3 gestiegen. Die Reproduktionszahl ist wie gestern bei 0,76.

(23.5.2020, 15.15 Uhr) +++ Das Kreisverwaltungsreferat in München hatte für heute wieder eine Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen auf der Theresienwiese in München mit 1.000 Teilnehmern genehmigt. Der Veranstalter hatte 10.000 Teilnehmer beantragt und war vor das Verwaltungsgericht gezogen. Dieses bestätigte die Einschränkung auf 1.000. Eine Beschwerde gegen das Urteil beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof wurde abgewiesen. Die geplante Veranstaltung wurde kurz vor 15 Uhr wegen einer Sturmwarnung in München abgesagt. 

(22.5.2020, 15.00 Uhr) +++ Am Freitag wurden 14 neue Infektionen gemeldet. Insgesamt sind es bislang 6.711 registrierte Fälle. Darin enthalten sind 5.584, die inzwischen genesen sind, sowie 212 Todesfälle, einer mehr als gestern. Aktuell sind jetzt noch 915 Münchnerinnen und Münchner mit dem Coronavirus belastet. Der 7-Tage-Durchschnitt bezogen auf 100.000 Einwohner hat sich weiter auf 6,05 verringert (Schwellenwert für Verschärfung von Maßnahmen 35,0). Die Reproduktionszahl ist auf 0,76 gesunken. 

Die Situation in den Münchner Kliniken bezüglich Coronapatienten hat sich weiter entspannt. Momentan werden noch 199 Covid19-Patienten stationär behandelt, davon 75 auf den Intensivstationen.  Hierbei handelt es sich aber nicht nur um Patienten mit Wohnort München, sondern auch welche aus dem Umland und darüber hinaus. 

(21.5.2020, 18.30 Uhr) +++ Am Donnerstag gab es in München 16 neue Infektionen, die registriert wurden. Damit haben sich bisher 6.697 in der Landeshauptstadt infiziert. In der Gesamtzahl enthalten sind 5.547 genesene Personen und wie gestern 211 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz hat sich auf 7,07 verringert. Das ist der niedrigste Wert in München seit Beginn der Epidemie. Die Reproduktionszahl liegt wie gestern bei 0,83.

(20.5.2020, 19.10 Uhr) ++ Am Mittwoch wurden wie gestern 12 Neuinfektionen gemeldet. Damit wurden bislang 6.681 Personen in München registriert, die mit dem Coronavirus infiziert sind. In der Zahl enthalten sind 5.512 Genesene und 211 Todesfälle, sechs mehr als gestern. Aktuell sind 958 registrierte Personen noch mit dem Virus belastet. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 8,2 gefallen. Die Reproduktionszahl ist unter 1,0 auf 0,83 gesunken. Das heißt 100 Infizierte stecken statistisch 83 Personen an. 

(19.5.2020, 18.40 Uhr) +++ Am Dienstag sind in München 12 neue Infektionsfälle mit dem Coronavirus gemeldet worden. Insgesamt sind es bisher 6.669, darin enthalten sind 5.474 Personen, die schon genesen sind, sowie 205 Todesfälle, zwei mehr als gestern. Die Zahl der akut Infizierten ist seit dem 7. Mai wieder unter 1.000 auf 999 Infektionen gesunken. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 12,1 gesunken. Die Bayerische Staatsregierung hat am Dienstag die Grenze, wann wieder mit neuen Beschränkungen interveniert werden müsste, auf 35,0 gesenkt

(18.5.2020, 18.17 Uhr) +++ Erstmals seit über zwei Monaten ist die Zahl der Neuinfektionen auf einen einstelligen Wert zurückgefallen. Sechs Personen sind am Montag registriert worden, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 15,9 gefallen, der niedrigste Wert seit 16. März. Insgesamt haben sich bisher in München 6.657 mit dem Virus angesteckt. Darin enthalten sind 5.424, die genesen sind und 203 Todesopfer. In den letzten fünf Tagen sind keine neuen Todesfälle hinzugekommen. 

(17.5.2020, 18.50 Uhr) +++ Am Sonntag wurden 11 neue Corona-Fälle registriert. Das ist der niedrigste Wert seit dem Anfang der Epidemie am 10. März 2020. Insgesamt haben sich bislang in München 6.651 Menschen infiziert. Darin sind 5.389 Genesene, sowie 203 Todesfälle. In den letzten vier Tagen sind keine neuen Toten hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 19,4 gesunken. So niedrig war seit dem 17. März nicht mehr. 

(16.5.2020, 19.00 Uhr) +++ Am Samstag sind in München 26 neue Corona-Fälle registriert worden. Insgesamt sind bisher 6.640 Fälle gemeldet. In dieser Zahl sind 5.362 Personen enthalten, die inzwischen genesen sind sowie 203 Todesfälle. In den letzten beiden Tagen sind keine neuen hinzugekommen. Die Reproduktionszahl bleibt bei 1,08. Die 7-Tages-Inzidenz hat sich auf 21,8 zurückentwickelt, den Wert vom letzten Sonntag. 

(15.5.2020, 18.30 Uhr) +++ Demo am Samstag gegen Corona-Maßnahmen Theresienwiese München: Kein Eilantrag bei Gericht wegen Teilnehmerbeschränkung auf 1.000

(15.5.2020, 15.45 Uhr) +++ Am Freitag wurden in München 31 neue Coronafälle gemeldet. Damit haben sich in der Stadt bisher 6.614 Personen mit dem Virus infiziert. In der Zahl enthalten sind 5.339 Personen, die als genesen gelten und 203 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 22,9 gefallen. Die Reproduktionszahl hat sich mit 1,08 gegenüber gestern nicht verändert. In Münchner Krankenhäusern werden momentan 229 COVID-19 Patienten behandelt, 85 davon auf der Intensivstation. Dabei handelt es sich allerdings nicht nur um Münchner Corona-Patienten, sondern auch um Corona-Patienten aus dem Umland und darüber hinaus. 

(15.5.2020, 15.20 Uhr) +++ Das Münchner Gesundheitsamt sucht Studienteilnehmer über 60 Jahre, die momentan mit dem Virus infiziert sind.. Die Teilnehmer der Studie werden mit einem Gerät ausgestattet, das eine ununterbrochene Überwachung des Gesundheitszustandes ermöglicht und den Moment einer (kritischen) Verschlechterung anzeigt. Wer Interesse hat, an der Studie teilzunehmen, kann sich unter Telefonnummer (089) 4140-8585 direkt an die Zentrale des Klinikums rechts der Isar wenden. 

(14.5.2020, 18.30 Uhr) +++ Die betroffenen Behörden in München haben am 13. Mai 2020 den Münchner Stadtrat in seiner Sitzung im Deutschen Theater über die aktuelle Situation der Bekämpfung der Corona-Pandemie unterrichtet. Sorgen machen momentan 450 Verdachtsfälle in städtischen Gemeinschaftsunterkünften.

(14.5.2020, 16.50 Uhr) +++ Am Donnerstag wurden in München 20 neue Corona-Fälle registriert, das ist der niedrigste Wert seit 16.  März, kurz nach dem Anfang der Coronakrise. Insgesamt haben sich bisher 6.583 Personen infiziert, darin enthalten sind 5.280 Genese und 203 Todesfälle, zwei mehr als gestern. Die 7-Tage-Inzidenz ist, nach den aktuellen Zahlen des Gesundheitsamtes berechnet, auf 26,1 gesunken. Die Reproduktionszahl ist auf 1,08 gestiegen. Die geringe Zahl der Neuinfektionen heute wird sich erst später auf diesen Parameter auswirken, wenn die Tendenz weiter nach unten geht. 

(14.5.2020, 16.10 Uhr) +++ Aktueller Stand zur Demo gegen Corona-Maßnahmen Theresienwiese München: Trotz Werbeverbot kursieren bereits virtuelle Flyer

(13.5.2020, 16.15 Uhr) +++ Am Dienstag sind in München 72 neue Coronafälle registriert worden. Die Zahlen der täglichen Neuinfektionen steigen den fünften Tag in Folge wieder an. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 28,3 gewachsen. Das Landesamt für Gesundheit gibt den Wert mit 15,56 an, das RKI mit 14,3 (Grund für die Differenz: Siehe 12.5.2020, zweiter Absatz).  Die Reproduktionszahl liegt in der Landeshauptstadt nun wieder über 1 bei 1,04. 

Bislang wurden in München insgesamt 6.563 Coronafälle registriert. In dieser Zahl sind 5.167 enthalten, die als genesen gelten, sowie 201 Todesfälle. In den letzten beiden Tagen sind keine weiteren Todesopfer hinzugekommen. Die Anzahl der aktuell Infizierten ist auf 1.195 gestiegen. 

(12.5.2020, 17.30 Uhr) +++ Am Dienstag sind vom Gesundheitsamt in München 68 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Insgesamt haben sich in München bisher 6.491 Einwohner der Stadt infiziert. In der Gesamtzahl enthalten sind 5.167 Personen, die inzwischen genesen sind, sowie 201 Todesfälle. Seit gestern ist kein neuer Todesfall hinzugekommen. Die Reproduktionszahl liegt wie gestern bei 0,83. 

Große Verwirrung herrscht wegen der unterschiedlichen Werte bei der 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Infektionen in den letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner), wo beim Erreichen des Wertes 50,0 eine Notbremse mit Maßnahmen zur Eindämmung des Virus gezogen werden müsste. Nimmt man die Neuinfektionen der letzten sieben Tage, die vom Gesundheitamt in München gemeldet werden, so kommt man am 12.5.2020 auf den Wert 25,4. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldet für heute eine gut halb so hohe 7-Tage-Inzidenz (13,73) und der vom Robert-Koch-Institut (RKI) liegt bei 12,4. 

Offiziell vermeldet wird von der Stadt München der Wert vom LGL. Stefan Hauf, Sprecher vom Presseamt der Stadt München erklärt dazu: “Den LGL-Wert verwenden wir, weil er mit Blick auf die 50er-Grenze der offizielle Wert des Freistaates Bayern ist und nur dieser Wert auch bayernweit vergleichbar ist.” Es sei ein bekanntes Problem, dass zwischen den Werten vom städtischen Gesundheitamt, LGL und RKI ein Meldeverzug bestehe, so Hauf weiter. Wieso dieses Delta momentan so deutlich ist, will das Referat für Gesundheit mit dem LGL klären. 

(11.5.2020, 17.30 Uhr) +++ Am Montag wurden in München 58 neue Coronainfektionen registriert. Die Gesamtzahl bisher liegt jetzt bei 6.423. In der Zahl enthalten sind 5.095 Genesene und 201 Todesfälle, drei mehr als gestern. Die Reproduktionszahl liegt gemäß dem Gesundheitsamt München, momentan bei 0,83, also unter 1. 

Die Zahl der aktuell Infizierten steigt seit vier Tagen wieder und liegt jetzt bei 1,127. Am 7. Mai war sie erstmals unter 1.000 auf 976 gefallen. 

Die 7-Tage-Inzidenz (Infizierte der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner) ist auf 25,1 gestiegen. 

(10.5.2020, 16.30 Uhr) +++ 45 neue Infektionen sind am Sonntag vom Gesundheitsamt in München registriert worden. Insgesamt sind es nun in gesamt in der Landeshauptstadt 6.365 Fälle. Darin enthalten sind 5.044 genesene Personen und 198 Todesfälle, Am Sonntag ist ein Todesfall hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 23,7 gestiegen (Notbremse für Verschärfung von Maßnahmen bei 50,0). 

(10.5.2020, 16.15 Uhr) +++ Heftige Kritik hat am Samstag eine sogenannte Hygiene-Demo auf dem Marienplatz ausgelöst, zu der 80 Teilnehmer zugelassen waren, aber 3.000 gekommen waren. Die Polizei nimmt gegenüber dem Stadtmagazin München 24 dazu Stellung, warum die Versammlung nicht geräumt wurde

(9.5.2020, 15.10 Uhr) +++ Am Samstag sind in München 43 neue Coronainfektionen gemeldet worden, gesamt bisher 6.320. In der Gesamtzahl enthalten sind 5.042 Genesene und 197 Todesfälle. Heute sind keine Verstorbene hinzugekommen. Die Zahl der akut Infizierten hat sich wieder über Tausend auf 1.081 erhöht.  Die 7-Tage-Inzidenz beträgt momentan 22,5. 

(8.5.2020, 19.00 Uhr) +++ In München wurden am Freitag wieder mehr neue Coronafälle registriert. 78 Neuinfektionen wurden heute gemeldet. Insgesamt gab es damit bisher 6.277 Fälle. Darin enthalten sind 5.037 Genesene und 197 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Die 7-Tage-Inzidenz ist wegen der Zunahme der Neuinfektionen auf 21,9 gestiegen. 

(7.5.2020, 19.15 Uhr) +++ Am Donnerstag sind in München 53 neue Infektionsfälle gemeldet worden. Insgesamt sind es bis jetzt 6.199, worin 5029 inzwischen wieder genesene Personen und 194 Todesfälle enthalten sind. Damit ist die Zahl der akut Infizierten erstmals seit dem 20. März 2020 mit 976 auf unter 1.000 gesunken. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 20,8 zurückgegangen. 

(6.5.2020, 18.30 Uhr) +++ Eine neue Obergrenze ist am 6. Mai 2020 zwischen Bund und Ländern vereinbart worden: die 7-Tage-Inzidenz. Das bedeutet, wenn die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen im Durchschnitt über 50,0 pro 100.000 Einwohner gestiegen ist, dann wird die Notbremse gezogen. Die Landesregierungen müssen dann die Maßnahmen in den Kommunen (kreisfreie Städte und Landkreise) wieder verschärfen. Die Beschränkungen können die ganze Stadt oder lediglich bestimmte Einrichtungen betreffen, wenn die Häufung der Neuinfektionen auf eine Infektionsquelle in Kliniken, Pflege- oder Altenheimen oder Unterkünften einzugrenzen ist. 

In München beträgt der Wert der 7-Tage-Inzidenz am 6. Mai 2020 25,6. Er liegt also wesentlich unter dem Schwellenwert. Um den Grenzwert von 50,0 zu erreichen, müssten in München in sieben Tagen täglich durchschnittlich 106 Fälle registriert werden, gesamt also 742 in einer Woche. 

Corona Infektionen München 7-Tage-Inzidenz 7.5.2020
Corona Infektionen München 7-Tage-Inzidenz 7.5.2020

Der Grenzwert von 50,0 wurde in der Landeshauptstadt erstmals am 21. März überschritten. Innerhalb weniger Tage ging es dann im Infektionsgeschehen steil nach oben. 12 Tage später, am 3. April hatte der Wert mit 99,2 den Höchststand erreicht. Knapp 1.500 Personen waren innerhalb eine Woche als infiziert gemeldet worden. Dann ging es infolge der behördlichen Beschränkungsmaßnahmen wieder bergab. Der Wert von 50,0 wurde dann ab dem 19. April wieder unterschritten. Seit dem 23. April hat sich die 7-Tage-Inzidenz zwischen 32,9 und zuletzt 25,6 eingependelt.  

(Anmerkung der Redaktion: Zur Berechnung wurde die Zahl von 1.471.500 Einwohner in München verwendet, wie sie vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht ist. Bei der Zahl der Neuinfektionen werden die täglichen registrierten Fälle vom Gesundheitsamt München verwendet, weil diese aktueller sind, als die Zahlen mit Meldeverzug beim RKI. Wir werden die Grafik mit dem neuen Werten wöchtentlich aktualisieren.)

 

(5.5.20.20, 15.50 Uhr) +++ 64 neue Coronafälle sind am Dienstag in München gemeldet worden. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.118 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 4.643 Personen, die bereits genesen sind sowie 179 Todesfälle, sechs mehr als gestern. 

Das Gesundheitsamt München hat inzwischen zu den täglichen Schwankungen Stellung genommen. Die einzelnen Tageswerte sind davon abhängig, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln. Das können an einem Tag mehr, an einem anderen Tag weniger sein. In den letzten sieben Tagen waren es täglich durchschnittlich 50. 

 

(5.5.2020, 15.45 Uhr) +++ Die Beschränkungen in Bayern infolge der Coronakrise werden morgen gelockert. Hier ein Überblick: Lockerungen Coronakrise Bayern: Ausgangsbeschränkungen werden morgen aufgehoben

(4.5.2020, 17.15 Uhr) +++ Den dritten Tag hintereinander war am Montag die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in München unter 50. Am 4. Mai 2020 wurden vom Gesundheitsamt 37 neue Fälle registriert. Insgesamt haben sich bislang in der Landeshauptstadt über 6.000 Personen mit dem Virus angesteckt. Darin enthalten sind 4551, die inzwischen wieder virenfrei sind, und 173 Todesfälle, vier mehr als gestern. Aktuell sind akut noch 1.330 Einwohner der Stadt registriert, die akut infiziert sind. 

Laut der Statistik des Robert-Koch-Instituts (Stand Sonntag) liegt die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern in München bei 14,9. Im Vergleich dazu die 7-Tage-Zahlen pro 100.000 Einwohnern in den momentanen Corona-Hotspots in Oberbayern, Rosenheim-Stadt (52,1) oder Landkreis Traunstein (63,2). 

 

(3.5.2020, 17.30 Uhr) +++ Erstmals seit dem 4. April 2020 sind am Sonntag in München keine neuen Todesfälle mehr im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden. Auch die Anzahl der Neuinfektionen hält sich mit 28 in Grenzen. Bislang wurden insgesamt 6.017 Menschen positiv getestet. 4.477 davon sind bereits wieder genesen. Netto sind aktuell akut noch 1.371 Personen infiziert. 

 

(2.5.2020, 16.15 Uhr) +++ Am Samstag sind in München 34 neue Coronafälle registriert worden. Ob es sich um einen Trend nach unten handelt, sollte erst Anfang der kommenden Woche bewertet werden. An den vergangenen Wochenenden waren schon öfters niedrige Werte zu beobachten, die dann am Montag und Dienstag wieder nach oben korrigiert wurden. 

Insgesamt haben sich in München bis jetzt, 5.989 Personen infiziert. In dieser Zahl sind 4.411 Personen enthalten, die inzwischen genesen sind, sowie 169 Todesfälle, einer mehr als gestern. 

 

(1.5.2020, 15:32 Uhr) +++ Am 1. Mai sind in München 62 Neuinfektionen registriert worden. Insgesamt sind bis jetzt 5.955 Personen mit dem Coronavirus infiziert worden. In dieser Zahl enthalten sind 4.349, die bereits wieder genesen sind, sowie 168 Todesfälle. Von den knapp 6.000 Infizierten wurden 883 Patienten seit Beginn der Infektionswelle in Kliniken eingeliefert. 

 

(1.5.2020) +++ Heute starten wir eine neue Seite des Tickers zur Coronakrise in München. Die Beiträge im Liveticker bis 30.4.2020 finden Sie im Ticker April 2020

Zurück Heute Premiere der Brettl-Spitzen Sommer-Spezial am Pfingstsonntag im BR Fernsehen
Weiter München: Radler verstirbt nach Kollision mit Mountainbike-Fahrer – Polizei bittet Bevölkerung um weitere Mithilfe

Auch lesenswert

Bereitschaftspraxis Infekt

München: Grippe-Symptome? – Neue Bereitschaftspraxis Infekt auf der Theresienwiese

Wer sich unsicher ist, welche Ursache Erkältungsymptome haben, kann ab heute ein neues Behandlungsangebot in …

Städtisches Klinikum Neuperlach

München: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeiter keine Besucher in städtischen Kliniken

Ab heute sind Besuche von stationären Patienten in den fünf Standorten der München Kliniken nicht …

Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110 Quelle Foto Polizei Bayern

München: Feiern bis zum Abwinken – Polizei löst illegale Partys in Hotels auf

Wegen dem hohen Inzidenzwert sind private Feiern in München momentan auf fünf Personen oder zwei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.