München: Verstorbene Frau liegt zwei Jahre tot in ihrer Wohnung

Eine schaurige Entdeckung haben Polizeibeamte am Samstag in der Cimbernstraße in München-Sendling gemacht. Sie fanden die Leiche einer 91-jährigen Frau. Sie war bereits zwei Jahre tot in ihrer Wohnung gelegen. Einem Nachbarn war aufgefallen, dass er die Dame bereits ein Jahr nicht mehr gesehen hat und hatte die Polizei alarmiert. 

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Am Samstag, 11. März 2017, hat ein Anwohner der Cimbernstraße in den Nachmittagsstunden die Einsatzzentrale der Münchner Polizei angerufen und den Beamten mitgeteilt, dass er seit etwa einem Jahr seine betagte Nachbarin nicht mehr gesehen habe. Auf sein Läuten hin öffnete niemand die Tür, Angehörige seien ihm keine bekannt.  Außerdem würde der Briefkasten überquellen. Die eintreffenden Polizeibeamten veranlassten die Öffnung der Wohnung und fanden die Bewohnerin, eine 91-jährige Frau, tot in ihrer Wohnung auf.

Die verständigte Leichenschauerin bescheinigte eine ungeklärte Todesursache, woraufhin die verstorbene Frau in das Institut für Rechtsmedizin gebracht wurde.  Es ist davon auszugehen, dass die 91-Jährige bereits im April 2015 in ihrer Wohnung verstarb und erst jetzt, im März 2017, fast zwei Jahre nach ihrem Tod gefunden wurde.

Zurück Feuer mit drei Toten in München: Brandstifter festgenommen – er ist Wiederholungstäter
Weiter Wärmestau am Nachtspeicherofen verursacht Brand im Kulturpavillon in München-Neuhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.