Startseite >> München News >> Aktuell >> Stadtviertel >> Isarvorstadt >> München: Verrückter kapert Auto und flieht dann nackt zu Fuß – Drei Verletzte

München: Verrückter kapert Auto und flieht dann nackt zu Fuß – Drei Verletzte

Ein 30-Jähriger hat am Dienstag in der Isarvorstadt in München total durchgedreht. Erst griff er eine Radfahrerin an, dann kaperte er ein Auto und flüchtete letztendlich nackt zu Fuß in ein Wohnhaus, wo ihn die Polizei festnehmen konnte. Beim Versuch, den Autodiebstahl zu verhindern, wurden drei Personen verletzt.

Polizei Streifenwagen blau

Am Dienstag, 27. August .2019, gegen 10:40 Uhr, kam es im Bereich der Tumblingerstraße in München-Isarvorstadt zu einem größeren Polizeieinsatz. Mehrere Passanten wurden unabhängig voneinander auf einen zunächst unbekannten Mann aufmerksam, der sich sehr auffällig verhielt und dabei einen aggressiven Eindruck machte. Er griff eine 39-jährige Radfahrerin aus München an, indem er nach dem jetzigem Ermittlungsstand mit einem Blumenstrauß nach ihr schlug und sie danach weiter verfolgte. Zeugen verständigten daraufhin die Polizei.

Kurz darauf trat der Mann auf einen mit zwei Personen besetzten Audi Pkw zu und er versuchte gewaltsam in das Fahrzeu zu gelangen. Der Audi-Fahrer hatte an dieser Stelle angehalten, um der Radfahrerin zu helfen. Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung mit den Pkw-Insassen und dem unbekannten Mann.

Dem Mann gelang es letztlich alleine im Pkw zu sitzen, diesen zu starten und ihn in Bewegung zu setzen. Dabei verletzte er einen hinzugekommenen Passanten, der die Szenerie bemerkt hatte und den Fahrzeuginsassen helfen wollte. Er wurde angefahren und dabei verletzt. Nachdem der Tatverdächtige anschließend einen vorbeifahrenden Kleintransporter beschädigt hatte, stoppte er den Audi Pkw und flüchtete zu Fuß sowie ohne Kleidung in Richtung Thalkirchener Straße.

Dort konnte er wenig später in einem Mehrfamilienhaus durch Einsatzkräfte der Münchner Polizei festgenommen werden, die mit einem hohen Personalansatz vor Ort waren. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 30-jährigen Somalier., der nach dem jetzigen Ermittlungstand drei Personen verletzte. Dabei handelt es sich um die Insassen des Pkw, einen 49-jährigen Münchner und seine 41-jährige Ehefrau sowie um einen 39-Jährigen aus dem Landkreis Bad Kreuznach, der angefahren wurde, als er dem Ehepaar Hilfe leisten wollte. Der 39-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die 41-Jährige und der 49-Jährige wurden ambulant vor Ort vom Rettungsdienst behandelt.

Der Somalier wurde wegen mehrerer Körperverletzungsdelikten angezeigt.Die Ermittlungen zum Sachverhalt als auch zu den genauen Tathintergründen dauern an. Der Tatverdächtige morgen dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Zurück Polizei hat in München schon 700 betrunkene E-Scooter Fahrer aus dem Verkehr gezogen
Weiter Vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten bei Senioren in München

Auch lesenswert

Polizei München

Nach Basketball-Spiel FC Bayern: Griechische Fans mit Schlagstöcken und Schlagringen angegriffen

Nach dem Basketball-Spiel in der Euroleague zwischen dem FC Bayern München und Olympiakos Piräus am …

Fotofahndung nach jugendlichen Schlägern - Fahndungsfotos Polizei München

Fotofahndung erfolgreich: Zwei jugendliche Schläger stellen sich der Polizei

Dreimal haben zwei junge Männer im März und April 2018 im Lehel und in Haidhausen …

Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110 Quelle Foto Polizei Bayern

München: An Ampel zugeschlagen – Angriff von Rassisten auf Insassen eines Autos

In Berg am Laim in München hat es am vergangenen Donnerstag einen rassistischen Angriff auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.