München: Tod nach Sturz in Tiefgaragen-Einfahrt

Ein 75-jähriger Rentner ist am Freitag nach dem Einkaufen in einer Tiefgaragen-Einfahrt in München-Moosach gestürzt. Er rollte die Abfahrt hinunter und konnte trotz Reanimationsmaßnahmen nicht gerettet werden.

Feuerwehr 112
Feuerwehr 112

Nach Erkenntnisstand der Polizei war ein 75-jähriger Münchner Rentner am Freitagnachmittag, 23. Oktober 2015, gegen 16.35 Uhr nach dem Einkaufen zu Fuß auf dem Weg zu seiner Wohnung. Aus bislang noch unbekannten Gründen wollte er das Anwesen am Reinmarplatz über die Tiefgarage betreten und  ging deshalb auf dem neben der Abfahrt verlaufenden Abgang hinunter. Hier kam der Mann aus bislang noch nicht geklärten Gründen zu Sturz und rollte zehn Meter bis zum Ende der Tiefgaragenabfahrt hinunter. Dort kam er schließlich zum Liegen.

Passanten fanden den 75-Jährigen ohne erkennbare Lebenszeichen am Boden liegend auf und führten bis zum Eintreffen des Notarztes Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Der 75-Jährige konnte zunächst reanimiert und mit schwersten Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Die Verletzungen waren so stark, dass er am späten Abend des Freitags kurz vor Mitternacht im Krankenhaus verstorben ist.

Zurück München A99 Eschenrieder Spange: Auto brennt nach Unfall aus
Weiter Dult-Saison in München zu Ende – 85.000 auf der Kirchweihdult

Auch lesenswert

Rettungsdienst

München: Audifahrer verursacht Abbiegeunfall: Vespafahrer tödlich verletzt

Der 70-jährige Fahrer einer Vespa ist am Donnerstag in der Wolfratshauser Straße in München-Obersendling tödlich …

Allianz Arena München

München: Verkehrsunfall mit Lamborghini vor der Allianz Arena – Zeugen gesucht

Während der FC Bayern am Samstag in der Allianz Arena nach einer 4:0 Führung gegen …

Haidhausen

München: 27-jähriger Betrunkener landet mit Jaguar auf dem Dach

Betrunken auf dem Dach gelandet ist Freitagnacht ein 27-jähriger Münchner mit seinem Jaguar am Leuchtenbergring …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.