München: Tätlicher Angriff auf Feuerwehrmänner im Einsatz – Schläger war betrunken

Das Piepsen des Rauchwarnmelders haben drei Männer im Tiefschlaf in ihrem Appartement am Josephsplatz in München nicht gehört. Unsanft von den Feuerwehrmännern geweckt, geweckt, ging ein betrunkener Bewohner sofort aggressiv gegen zwei Einsatzkräfte vor, wobei sie leicht verletzt wurden. Grund für das Auslösen des Brandmelders war ein angebranntes Essen in einem Backofen. 

Feuerwehr Einsatzwagen

(Update 6.2.22) Die Polizei hat nun Einzelheiten zum körperlichen Angriff auf zwei Feuerwehrleute am Samstagmorgen in einer Wohnung am Josephplatz genannt. Als sie die völlig verrauchte Wohnung betraten, entdeckten sie drei schlafende Personen. Als sie geweckt wurden, wurde ein 20-Jähriger aus Augsburg, wurde nun gegenüber den beiden Einsatzkräften tätlich. Er schlug dem einen gegen den Kopf und trat dem anderen in den Bauch. Beide Feuerwehrmänner wurden dadurch leicht verletzt.
 
Der 20-Jährige konnte letztendlich durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden. Es wurde dabei festgestellt, dass er deutlich alkoholisiert war. Nach Beendigung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen, insbesondere einer Blutentnahme in der Münchner Rechtsmedizin, wurde der 20-Jährige wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs und Widerstandes gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, sowie vorsätzlicher Körperverletzung. 
 
———————————————————
 
(Erstmeldung 5.2.22) Leicht verletzt wurden bei  einem körperlichen Angriff zwei Feuerwehrbeamte bei einem Einsatz in der Nacht vom Freitag auf Samstag, 5. Februar 2022, um 4.16 Uhr.
 
Nachbarn meldeten der Integrierten Leitstelle einen deutlich hörbaren Rauchwarnmelder in einer Wohnung am Josephsplatz in der Maxvorstadt in München. Ein Löschzug der Feuerwehr rückte an. Der Die Feuerwehrmänner begaben sich zur Wohnung und klopften lautstark gegen die Wohnungstür. Da niemand reagierte, wurde sie mit einem Werkzeug geöffnet. Der Löschtrupp betrat das Appartement, in dem sie mehrere Personen im Tiefschlaf vorfanden, die offensichtlich den Feuermelder nicht gehört hatten. 
 
Während des Aufweckens der in der Wohnung befindlichen Personen, kam es bei einem Bewohner zu aggressivem Verhalten gegenüber den Feuerwehrmännern. Beim anschließenden Handgemenge wurden zwei Einsatzkräfte leicht verletzt. Die sie wurden zur Kontrolle in eine Münchner Klinik transportiert. Die Polizei wurde zu dem Vorfall hinzugezogen und hat die Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen. Der Grund für das Auslösen des Rauchwarnmelders war ein angebranntes Essen.
Zurück Nach Schockanruf: Vermögen von mehreren 100.000 € abgegeben und wiederbekommen
Weiter Nachbarschaftsstreit in München endet mit versuchtem Totschlag

Auch lesenswert

Lageplan Blaulicht-Festival Theresienwiese München

Frühlingsfest München: Morgen großes Blaulicht-Festival auf der Theresienwiese in München

Im Rahmen des Frühlingsfestes auf der Theresienwiese in München findet am Samstag, 11. Mai 2019 …

Der Christbaum am Marienplatz in München ist am 12.11.2018 aufgestellt worden. Er wurde von der Gemeinde Farchant gestiftet.

Der Christbaum für den Christkindlmarkt am Marienplatz steht – er kommt heuer aus Farchant

Den Christbaum für den Christkindlmarkt am Marienplatz in München hat in diesem Jahr die Gemeinde …

Einsatzleitwagen Berufsfeuerwehr München

München: 10 Monate alter Fidelius sperrt Oma aus Auto aus – Feuerwehr hilft

Seiner Oma hat der zehn Monate alte Enkel Fidelius am Mittwoch einen gehörigen Schrecken eingejagt. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.