München: Spritztour von drei Männern mit einem Rasentraktor endet an Pfosten

Mit einem gestohlenen Rasentraktor sind drei Männer am Sonntag gegen 3 Uhr morgens in München Pasing vor Polizisten geflohen, die sie zu Fuß verfolgten. Die Fahrt der alkoholisierten 20- und 21-Jährigen mit dem Aufsitzmäher endete an einem Pfosten. Nach einer weiteren Verfolgungsjagd schnappte die Polizei die Flüchtigen. 

Polizei München

Am Sonntag, 12. Juni 2022, gegen 3 Uhr, wurden dem Polizeinotruf 110 mehrere randalierende Personen in einem Innenhof in Pasing gemeldet. Als die Einsatzkräfte dort hin kamen, hörten sie in der Tiefgarage laute Stimmen und Motorengeräusche. Kurz darauf düsten drei männliche Personen auf einem Mähtraktor aus der Tiefgarage und flüchteten damit. Die Polizeibeamten verfolgten das Trio zunächst zu Fuß. 

Nach kurzer Zeit fanden sie den Rasentraktor beschädigt an einem Begrenzungspfosten. Die drei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren konnten dann etwas später festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der Rasentraktor gestohlen war. Außerdem konnten die Polizisten Alkoholgeruch bei allen Beteiligten der Spritztour feststellen. 

Es wurden Ermittlungsverfahren auf unter anderem wegen Diebstahl des Rasenmähers, Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht eingeleitet. Welcher der drei Tatverdächtigen den Rasenmäher zum Unfallzeitpunkt fuhr, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die von der Münchner Verkehrspolizei geführt werden.

 

Zurück München: Kellner will Gast mit Messer und Schlagstock aus Lokal vertreiben
Weiter Die größte Tanzparty in München: Premiere von “Tanz den Gasteig”

Auch lesenswert

Bavaria mit Ruhmeshalle Theresienwiese München

Der dümmste Rutsch ins neue Jahr: Münchner schwer verletzt

Mit einer dummen Idee ist ein 19-jähriger Münchner in das neue Jahr gestartet. Auf einer …

Feuerwehr 112

München: Kleinkind sperrt Mama aus Auto aus – da war Fingerspitzengefühl gefragt

Ein Kleinkind war am Mittwochmorgen am Ravensburger Ring in München-Aubing in ein Auto eingeschlossen. Die …

Mobiles Radargerät

85 mal in München geblitzt – Der Kandidat hat 100 Punkte

85 mal geblitzt wurde seit Oktober in München ein Mercedes mit einem Überführungskennzeichen, der mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.