München: Pistolenschütze ballert auf Balkon – Größerer Einsatz der Polizei ausgelöst

Mit einer Pistole hat an Silvester 2020 ein Mann auf einem Balkon einer Wohnung in der Hugo-Wolf-Straße im Münchner Stadtteil am Hart geschossen. Das hat einen größeren Einsatz der Münchner Polizei ausgelöst. Als er die Wohnung verließ, konnten ihn die Einsatzkräfte festnehmen. 

Symbolbild Schreckschusspistole
Symbolbild Pistole
 
 
Am Donnerstag, 31. Dezember 2020, gegen 18 Uhr, alarmierte ein Zeuge den Polizeinotruf 110 und teilte mit, dass in einem Nachbarhaus in der Hugo-Wolf-Straße eine Person von einem Balkon aus mit einer Schusswaffe schießt. Sofort wurden mehrere Streifen der Münchner Polizei dort hin geschickt. Die Beamten konnten die Wohnung lokalisieren und bekamen auch mit, wie erneut von dem Balkon geschossen wurde. Danach wollte der Schütze die Wohnung verlassen und konnte dabei von den Beamten festgenommen werden. 
Die Pistole und weitere Munition konnten aufgefunden und sichergestellt werden. Der 39-jähriger Münchner wurde wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

 

Zurück Brettl-Spitzen Winter-Spezial aus dem Hofbräuhaus München heute im Bayerischen Fernsehen
Weiter Dezember-Bilanz Corona-Ticker München: 14.600 Neuinfektionen – 231 Tote – Inzidenz über 300

Auch lesenswert

Symbolbild sichergestellte Waffen Quelle Foto Zollkriminalamt Köln

OEZ-Amokläufer: Reise im Fernbus nach Marburg zum Waffenkauf

Der Waffenhändler, der dem OEZ-Amokläufer Ali David S. die Pistole über das Darknet verkauft hatte, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.