München: Messerattacke in Modegeschäft auf 10-jährigen Jungen – Zeugen überwältigen Täter

Ein 10-jähriger Junge ist am Samstag kurz vor Geschäftsschluss in einem Modegeschäft in der Neuhauser Straße in München von einem 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Der Junge ist außer Lebensgefahr. Der Täter konnte von Zeugen in dem Laden überwältigt werden. Das Motiv ist noch unklar.

Kindernotarzt München
Kindernotarzt München

Am Samstag, 6.  November 2021, gegen 19:40 Uhr, ist es in einem Bekleidungsgeschäft in der Neuhauser Straße in der Fußgängerzone in München zu einem tätlichen Angriff gekommen. Ein 57-jähriger Staatenloser mit Wohnsitz in München hatte einen 10-jährigen Jungen aus dem Landkreis Starnberg mit einem Küchenmesser am Hals und an der Schulter verletzt.

Der 57-Jährige konnte unmittelbar nach der Tat von Zeugen im Geschäft überwältigt werden. Weitere Zeuge leisteten dem verletzten 10-Jährigen auch sofort Erste Hilfe. Zwischenzeitlich alarmierte Einsatzkräfte der Polizei, die mit über zehn Streifen zur Einsatzörtlichkeit fuhren, konnten wenige Minuten später den Tatverdächtigen festnehmen und das Messer sicherstellen. Der Junge wurde vom Rettungsdienst weiter vor Ort versorgt und danach in Begleitung eines Notarztes zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, in dem er sich weiterhin befindet. Die Verletzungen sind schwer, aber es besteht nach Angaben der Polizei keine Lebensgefahr.

Zeugen des Vorfalls wurden gegenüber in das nahe gelegene Polizeipräsidium gebracht und dort von Einsatzkräften der Krisenintervention betreut. Am Tatort wurden umfangreiche kriminalpolizeiliche Arbeiten und Spurensicherungsmaßnahmen von der Münchner Kriminalpolizei durchgeführt. Das Kommissariat 11 (Tötungsdelikte) hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Insgesamt waren am bei dem Einsatz 50 Polizeibeamte beteiligt. 

Der 57-Jährige befindet sich in der Haftanstalt des Polizeipräsidiums und wurde wegen eines versuchten Tötungsdeliktes angezeigt. Er wird im Laufe vom Sonntag dem Haftrichter zu Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Zurück München: Ab Sonntag wieder FFP2-Masken in S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus
Weiter München: Taxifahrer prügelt einen Kollegen krankenhausreif – Zeugen gesucht

Auch lesenswert

Polizeipräsidium München Ettstraße

München: Messer in Kopf gerammt – Dachdecker festgenommen – Motiv unbekannt

Völlig unvermittelt hat am vergangenen Freitag ein 31-jähriger Dachdecker auf einer Baustelle in der Gaißacher …

Polizei Blaulicht

München: 86-jähriger Opa bedroht Tochter und Enkel mit Messer

Ein 86-jähriger Opa hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag seine 53-jährige Tochter und …

Mutmaßlicher Messermörder von München Giesing in Spanien verhaftet Quelle Foto Polizei München

Nach Ausliefernung von Spanien nach München – Mutmaßlicher Messermörder von Giesing schweigt

Am 16. August 2016 ist in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Bayrischzeller Straße in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.