München-Lerchenau: Mann von Zug erfasst und getötet – Leiche inzwischen identifziert

Am Montag ist in der Lerchenau in München ein zunnächst unbekannter Mann von einem Zug erfasst und getötet worden. Die Polizei suchte nun nach Zeugen, die das Fahrrad des Toten kennen, das in der Nähe der Unglücksortes abgestellt war. Am selben Tag haben Verwandte eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Der Tote ist inzwischen identifiziert worden.

 
Fahrrad eines Opfers eines Bahnunfalles in der Lerchenau München Quelle Foto Polizei München
Fahrrad eines Opfers eines Bahnunfalles in der Lerchenau München
Quelle Foto Polizei München
 

(Update 16.12.2016) Wie am Donnerstag, 15.12.2016, bereits berichtet, wurde im Bereich der Lerchenauer Straße eine unbekannte männliche Person tot aufgefunden. Der Leichnam war von einem vorbeifahrenden Zugführer auf Höhe des S-Bahnübergangs entdeckt worden. Diese unbekannte männliche Leiche konnte jetzt identifiziert werden. Ebenfalls am Donnerstag, 15.12.2016, meldeten Angehörige ihren Sohn, beziehungsweise Bruder bei einer Polizeiinspektion als vermisst. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich bei dem Vermissten um den bisher unbekannten Toten handelt. 

(15.12.2016) Am Montag, 12. Dezember 2016, gegen 20 Uhr, wurde im Bereich Lerchenauer Straße in München eine unbekannte männliche Person tot aufgefunden. Der Leichnam war von einem vorbeifahrenden Zugführer auf Höhe eines Bahnübergangs entdeckt worden.  Aufgrund bislang fehlender Zeugen, konnte die Unfallursache nicht abschließend geklärt werden. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Die Identität des Mannes ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt. In unmittelbarer Nähe der Leiche konnte ein nicht abgesperrtes Herrenfahrrad aufgefunden werden. Es wird davon ausgegangen, dass es sich hierbei um das Fahrrad des Toten handelt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Eigentümer beziehungsweise Benutzer des Fahrrades machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Zurück München: Drängler rempelt 87-Jährigen beim Einsteigen in U-Bahn um – Rentner stirbt an tödlichen Verletzungen
Weiter München: Mord im Schwulen-Milieu nach 30 Jahren geklärt – Mutmaßlicher Täter in Wien verhaftet

Auch lesenswert

Zwei ICE bei Rangierfahrten in München zusammengestoßen Quelle Foto Bundespolizei

München: Zwei ICE Züge bei Rangierfahrten zusammengestoßen – 100.000 Euro Schaden

An Heilig Abend, 24. Dezember 2018, sind bei Rangierfahrten zwei ICE Züge vor der Werkshalle …

Blaulicht Notarzt

München: Wohnmobilfahrer übersieht beim Abbiegen Motorrad – 73-jähriger Biker stirbt an Unfallstelle

Ein 77-jähriger Fahrer eines Wohnmobils hat am Dienstag in der Lerchenauer Straße in München-Lerchenau beim …

S-Bahn München Front

München-Giesing: Licht am Bahnsteig fällt aus – 80-jährige stürzt vor S-Bahn und wird zum Glück nur leicht verletzt

Weil das Licht am 17. Mai 2017 am Bahnsteig der S-Bahn in München-Giesing ausgefallen ist, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.