München: Fußgänger muss sterben weil BMW-Fahrer Gas gibt

Als ein Bus am Freitag gegen 16.45 Uhr an einer Haltestelle in der Friedenspromenade gehalten hatte, gab ein BMW-Fahrer Gas, überholte zwei hinter dem Bus wartende Autos und den Linienbus. Dabei erfasste der BMW einen Fußgänger, der vor dem Bus über die Straße ging und tötete ihn.

Unfallkommando Polizei München
Unfallkommando Polizei München

Ein 47-jähriger Fußgänger ist am 6. Mai 2016 gegen 17 Uhr von einem BMW erfasst, und dabei tödlich verletzt worden. Der Mann hatte an der Bushaltestelle Vogesenstraße den Linienbus 193 verlassen und wollte die Friedenspromenade in München-Trudering überqueren. In diesem Moment überholte der 29-jährige Fahrer eines BMW zwei, hinter dem Bus wartende PKWs und schließlich auch den Linienbus. Dabei erfasste der BMW den Fußgänger frontal. Der 47-Jährige wurde über das Fahrzeug und danach auf die Fahrbahn geschleudert.

Bis zum Eintreffen des ersten Rettungswagens des BRK begannen Passanten mit Wiederbelebungsmaßnahmen des Mannes. Das Notarztteam Neuperlach intensivierte die medizinischen Maßnahmen vor Ort. Trotz aller Bemühungen das Leben des Mannes zu retten erlag der 47-Jährige an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Nach Aussagen von Zeugen fuhr der BMW etwa 70 km/h. Da der Bus an der Haltestelle mit eingeschalteter Warnblinkanlage stand, hätte man dort nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren dürfen. Zur genauen Klärung des Unfallablaufs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Friedenspromenade bis 19.45 Uhr gesperrt werden. Der BMW-Fahrer wurde wegen einer fahrlässigen Tötung angezeigt.

Zurück München: Nagelneuen Doppeldecker-Bus in Bahnunterführung rasiert
Weiter München: Verkehrsunfall am Herkomerplatz mit zwei Verletzten

Auch lesenswert

MVG 9-Euro Ticket München

9-Euro-Ticket ist ab 22. Mai bei der MVG in München erhältlich

Ab Mittwoch, 1. Juni, gibt es mit dem 9-Euro-Ticket drei Monate lang Fahrten im Nah- …

Unfallkommando Polizei München

Frontalcrash am Föhringer Ring: 81-Jähriger gerät in Gegenverkehr – Zwei Schwerverletzte

Ein 81-jähriger Mann ist am Sonntag mit seinem VW am Föhringer Ring in München-Freimann aus …

Von links: Albrecht Neumann, CEO Rolling Stock bei Siemens Mobility, Ingo Wortmann, SWM Geschäftsführer Mobilität und Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung, Regierungspräsident Dr. Konrad Schober Foto:SWM/MVG

22 neue U-Bahnzüge rollen in München an – 18 weitere C2-Züge sind bestellt

22 neue U-Bahn-Züge des Typs C2 bekommt München in nächster Zeit. Der erste Zug ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.