München-Neuhausen: Aufsprengen eines Geldautomaten in Bank gescheitert

Zwei Täter haben am 7.1.2016 versucht, in der Commerzbank-Filiale am Rotkreuzplatz in München einen Geldautomaten zu sprengen. Als die Polizei anrückte, konnten sie unerkannt flüchten. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Am Donnerstag, 7. Januar 2016, gegen 3.40 Uhr, begaben sich zwei bislang unbekannte Männer zur Commerzbank-Filiale am Rotkreuzplatz in Neuhausen. Einer der beiden Täter leistete vor der Bank Aufpasserdienste. Derweil ging der zweite Täter in den Bankvorraum zu einem der dort aufgestellten Geldautomaten. Er bog die Geldausgabeklappe nach oben und versuchte mittels eines Schlauches aus einer mitgebrachten Gasflasche ein Gasgemisch in den Geldautomaten zu leiten. Ziel war es wohl, diesen danach aufzusprengen. Vermutlich aufgrund der schnell eintreffenden Einsatzkräfte, die nach einer Alarmauslösung am Automaten verständigt wurden, ließen die Täter von ihrem weiteren Vorgehen ab und flüchteten.

Zeugenaufruf der Polizei:
Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Rotkreuzplatzes beobachtet?
Hinweise bitte an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 2910-0, oder jede andere Polizeidienststelle.
Zurück München: Rotlicht missachtet – 62-Jähriger stirbt nach Kollision mit Trambahn
Weiter Crashed Ice: Die weltbesten Ice-Cross Downhiller im Olympiapark

Auch lesenswert

München: Blitzeinbruch im Apple Store – Iphones und Macbooks im Wert von 50.000 € gestohlen

Bei einem Blitzeinbruch im Apple Flagship Store in der Rosenstraße in München haben in der …

Feuerwehr Großeinsatz wegen Rauchbombe

München: Rauchbombe sorgt für Großalarm bei der Feuerwehr

Bei einer Reparatur eines Geldautomaten haben die Techniker in der Deutschen Bank im Arabellapark in …

Einbruch Spurensicherung

Einbruchsversuche in Neuaubing: In allen Fällen waren Bewohner zu Hause – Polizei sucht Zeugen

Im Dezember 2020 gab es in München-Neuaubing wahrscheinlich durch eine Jugendbande zu einer Reihe von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.