München: 79-jähriger Rollerfahrer prallt frontal gegen Trambahn und stirbt

Ein 79-jähriger Rollerfahrer ist am Freitag gegen 15 Uhr in der Ismaninger Straße in München-Haidhausen mit seinem Motorroller auf der Gegenfahrbahn frontal gegen eine Trambahn geprallt. Er ist später in der Klinik an den Folgen des Verkehrsunfalls verstorben.

Trambahn München Front
Symbolbild Straßenbahn in München Front

Am Freitag, 31. Juli 2020, gegen 15 Uhr, ist ein 79-jähriger Mann aus dem Landkreis Erding mit seinem Motorroller Piaggio aus der Einfahrt des Klinikums rechts der Isar in die Ismaninger Straße ein, um diese stadtauswärts zu fahren. Zur gleichen Zeit war eine Straßenbahn stadteinwärts unterwegs.

Aus bislang nicht geklärter Ursache fuhr der Rollerfahrer in den Bereich des Schienenstranges der entgegenkommenden Trambahn. Die Polizei kann momentan nicht bestätigen, dass der 79-Jährige wenden wollte. Der Straßenbahnfahrer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der 79-Jährige prallte frontal gegen die Fahrzeugfront der entgegenkommenden Straßenbahn. Sein Motorroller und er wurden zunächst einige Meter vor der Straßenbahn hergeschoben und dann nach links auf die Fahrbahn geschleudert. Der Mann  erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde unter laufenden Reanimationsmaßnahmen in ein Münchner Klinikum gebracht, wo er später verstorben ist.

An dem Roller entstand bei dem Unfall Totalschaden, die Straßenbahn wurde ebenfalls im Bereich der Frontscheibe beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Ismaninger Straße wurde zur Verkehrsunfallaufnahme komplett gesperrt, wodurch es zu geringen Verkehrsstörungen kam.

Zurück Corona-Ticker: Im Juli haben sich 495 Personen in München neu infiziert
Weiter München: Unbekannte Leiche aus Eisbach geborgen – Jetzt steht Todesursache fest

Auch lesenswert

Blaulicht Polizeiauto

München: 19-jähriger flieht im Auto während Ausgangssperre mit 120 km/h vor Polizei

Ein 19-Jähriger war am Samstag während der Ausgangssperre gegen 21:45 Uhr mit einem VW Polo …

S-Bahnunterführung Chiemgaustraße München

München: Verunglückter Radler 8 1/2 Jahre im Wachkoma – Jetzt ist er verstorben

Ein damals 52-jähriger Radfahrer ist im August 2012 mit einem anderen Radler in der Chiemgaustraße …

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A96 in München-Laim

München: Tödlicher Verkehrsunfall auf A96 in Laim – 84-jähriger Autofahrer verstirbt

Wegen einer akuten Erkrankung stoppte ein 84-jährigen Autofahrers mit seinem Peugeot auf der Mittelspur auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.