München: Echt hart – Feuerwehr muss 13 Cockringe von Penis entfernen

Mit feinmechanischen Trennschleifern musste die Berufsfeuerwehr am Dienstag im Klinikum Rechts der Isar in München-Haidhausen behutsam 13 Cockringe vom Penis eines 52 Jahre alten Mannes entfernen, da ihm diese starke Schmerzen verursacht haben.

Feuerwehr München
Feuerwehr München

Normalerweise muss die Berufsfeuerwehr München mit ihrem feinmechanischen Trennschleifer ran, wenn ein Ehering partout nicht mehr vom Finger geht und Schmerzen verursacht. Dass dieses Werkzeug auch einmal für Entfernung anderer Ringe verwendet werden muss, die nicht mehr runtergehen, konnte sich bis jetzt wohl niemand in der Hauptfeuerwache vorstellen. Bis zum 8. März 2016, wo ein besonders harter, einstündiger Einsatz anstand, bei dem ein besonderes Fingerspitzengefühl gefragt war.

Gegen 13.15 Uhr verständigte die Nothilfe im Krankenhaus Rechts der Isar die Integrierte Leitstelle und forderte das feinmechanische Werkzeug der Berufsfeuerwehr in die Klinik an. Die Besatzung des Fahrzeuges fand in der Nothilfe einen 52 Jahre alten Mann vor, der sage und schreibe dreizehn Cockringe über sein „bestes Stück“ geschoben hatte. Wie sich bei der Befragung des Mannes herausstellte, trug er die aus Edelstahl und Stahl bestehenden Ringe bereits seit vier Tagen auf seinem Glied. Nachdem diese aber nicht mehr abgingen und die Schmerzen immer größer wurden, suchte er Hilfe in der Klinik. Mit zwei kleinen Trennschleifern entfernten die Einsatzkräfte in aufwendiger und äußerst vorsichtiger Arbeit Ring für Ring. Nach einstündigen Schneidarbeiten waren sämtliche Ringe entfernt und die Ärzte konnten sich weiter um den Patienten kümmern.

Zurück München: Fahrer begrapscht Münchnerin im Taxi – Zeugenaufruf
Weiter München: Esoterik-Mumpitz löst Bombenalarm aus

Auch lesenswert

Feuerwehr 112

Nachts im Parkhaus eingesperrt – Feuerwehr sucht vergeblich – Dann doch die Befreiung

Einen kuriosen Einsatz hatte die Feuerwehr in der Nacht am vergangenen Wochenende. Ein Anrufer gab …

Reisemitbringsel Hundertfüsser

Unbekannter übergibt giftiges Reisemitbringsel einem Münchner und macht sich aus dem Staub

Ein Reisender hat am Ostbahnhof  ein Handtuch eingewickeltes, giftiges Mitbringsel  aus dem Urlaub einem anderen …

Feuerwehr rettet flügellahmen Engel auf dem Bürgerzentrum München Pasing

Feuerwehr München rettet in Pasing flügellahmen Engel vor dem Absturz

Damit aus einem flügellahmen Engel kein gefallener Engel wird, dafür hat am Freitag die Feuerwehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.