Hauptbahnhof München: Reisender hat 8.650 Schuss Munition im Gepäck

Ein 46-jähriger Mann ist am vergangenen Donnerstag im Hauptbahnhof München kontrolliert worden. Dabei sind knapp 50 Kilogramm Munition zum Vorschein gekommen. Es handelte sich um Requisitenmunition für Filmaufnahmen in Indien. 

Bundespolizei Hauptbahnhof München
Bundespolizei Hauptbahnhof München

Am Donnerstag, 29. März 2018, gegen 7.50 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) eine Personenkontrolle durch. Der 46-jährige Mann erweckte die Aufmerksamkeit der Polizeibeamten, da er einen offensichtlich sehr schweren Koffer am Gleis 22 mit sich führte. Auf der Wache der Polizeiinspektion 16 wurde der Koffer des 46-Jährigen gewogen. Die Waage zeigte 48,5 Kilogramm an. Der Koffer wurde anschließend geöffnet und es konnten über 8.600 Schussmunition aufgefunden werden. Es handelte sich um Knallpatronen und Tierabwehrpatronen, sogenannte Kartuschen-Munition.

Der 46-Jährige, der mit dem Zug von Wien nach München gekommen war, schilderte, dass es sich hierbei um Requisitenmunition für eine Filmproduktion in Indien handelt. Der Inder sollte im Auftrag eines Österreichers die Munition nach Paris bringen und dort der Weitertransport im Flugzeug nach Indien erfolgen. Für seine Kurierdienste hatte er 150 Euro erhalten. 

Der 46-Jährige verstieß nicht nur gegen Beförderungsrichtlinien der Deutschen Bahn, sondern auch gegen die Gefahrgutkennzeichnungspflicht und die Verordnung über die Beförderung gefährlicher Güter (GGVSEB). Aufgrund der örtlichen Zuständigkeit wurde der Fall an die Bundespolizeiinspektion München Hauptbahnhof zur Sachbearbeitung übergeben. Für die Verstöße hat der Mann ein Bußgeld in Höhe von 2.300 Euro zu erwarten.

Zurück Allianz Arena erhält rote Sitze – FC Bayern Fans können ihren alten Sitz kaufen
Weiter Feuerteufel wieder aktiv: Erneuter Waldbrand im Münchner Osten

Auch lesenswert

Junger Mann bewahrt Rollstuhlfahrerin vor Absturz in S-Bahngleis

München: Dramatische Sekunden in S-Bahnstation am Hauptbahnhof – Unbekannter Retter gesucht

Ein unbekannter Retter hat am Mittwoch am Hauptbahnhof in München eine Frau mit Rollstuhl davor …

Zwischengeschoss Hauptbahnhof München

Hauptbahnhof München: Falscher Zivilpolizist nimmt 21-Jährigen mehrere tausend Euro ab

Als ziviler Polizeibeamter hat sich am vergangenen Freitag ein Mann am Hauptbahnhof in München ausgegeben. …

U-Bahn Hauptbahnhof München

München: Polizist am Hauptbahnhof niedergeschlagen

Ein Polizeibeamter ist am Samstagabend in der U-Bahnstation Hauptbahnhof unvermittelt von einem 18-Jährigen angegriffen. Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.