FC Bayern München hat den Innenverteidiger Tanguy Nianzou Kouassi verpflichtet

Der FC Bayern München hat den 18-jährigen französischen Junioren-Nationalspieler Tanguy Nianzou Kouassi von Paris Saint-Germain verpflichtet. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Seine Stammposition ist die Innenverteidigung, kann aber in der Defensive auch flexibel eingesetzt werden. 

Tanguy Nianzou Kouassi ist jetzt Spieler des FC Bayern München
Tanguy Nianzou Kouassi ist jetzt Spieler des FC Bayern München
Quelle Foto Mediencenter FC Bayern München

Sportvorstand Hasan Salihamidžić hat dazu erklärt: „Wir sind sehr glücklich, dass wir Tanguy Nianzou Kouassi für den FC Bayern gewinnen konnten. In unseren Augen ist er eines der größten Talente in Europa. Seine Top-Position ist Innenverteidiger, aber er kann auf mehreren Positionen spielen. Wir sind sicher, dass er bei uns eine große Karriere machen wird und eine absolute Verstärkung ist.“ Er sei einer der besten Spieler Europas im Jahrgang 2002, so der Sportchef weiter. „Wir haben ihn lange gescoutet und alles versucht, um ihn nach München zu holen. Wir sind sehr glücklich, dass wir Tanguy überzeugen konnten“, freute sich Salihamidžić, dass er den französischen Juniorennationalspieler (unter anderem 3. Platz bei der U-17-WM 2019) ablösefrei verpflichten konnte. Der Neuzugang, der Weltmeister Lilian Thuram als sein Vorbild nennt, überzeugt vor allem mit einer guten Spieleröffnung, sehr guter Technik und ist mit seiner Körpergröße darüber hinaus äußerst kopfballstark. Durch seine Variabilität „passt er perfekt in das Anforderungsprofil unserer Mannschaft“, so Salihamidžić.

Nianzou, so sein Rufname, freut sich auf den neuen Verein: “Es ist ein großer und traditionsreicher Klub. Ich hoffe sehr, dass ich mich hier durchsetze und viele Einsätze haben werde. Dafür werde ich hart arbeiten.“

Tanguy Nianzou Kouassi wurde 2002 in Paris geboren. Mit 14 Jahren kam er in die Akademie von Paris Saint-Germain. Im Dezember 2019 feierte er sein Profidebüt in der Ligue 1 und lief wenige Tage später auch in der Champions League auf, in der er seitdem zwei Mal zum Einsatz kam. Erstmals in der Startelf stand er im Januar beim 4:1-Sieg gegen AS Monaco. Am Ende der Saison 2019/20, die wegen Covid-19 abgebrochen wurde, hatte er sechs Einsätze in der Liga auf dem Konto. Beim 4:4 beim SC Amiens erzielte er seine beiden ersten Treffer bei Paris Saint-Germain, beide Male per Kopf. Er wechselt als französischer Meister zum FC Bayern. Er besitzt neben der französischen auch die ivorische Staatsbürgerschaft.

 

 

Zurück München: Handtaschenräuber auf der Donnersberger Brücke – Fotofahndung der Polizei
Weiter München: Kleidung nach Gewitter am Fasaneriesee – Großeinsatz wegen Vermisstensuche der Wasserwacht

Auch lesenswert

FC Bayern Cheftrainer Hansi Flick

Hansi Flick bleibt Cheftrainer des FC Bayern München – Vertragsverlängerung bis 2023

Der FC Bayern München und Cheftrainer Hansi Flick haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis …

FC Bayern München Satellitenschüssel

Zwei Bundesliga-Spieltage bei Sky im Free TV: Ohne Spiele des FC Bayern München

Der Bezahlsender Sky hat am 12. März 2020 angekündigt, dass die Samstags-Konferenzen der Bundesliga der …

FC Bayern leiht Álvaro Odriozola

FC Bayern leiht Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real Madrid aus und erhält Rückennummer 2

Bis zum Ende der Saison leiht der FC Bayern München den Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.