München: Bein in Garagentor eingeklemmt – Feuerwehr befreit ihn

Besonders schlau wollte am Samstag ein 43-jähriger Mann in der Mettenstraße in München-Neuhausen mit dem Fuß verhindern, dass sich das Garagentor zu einer Tiefgarage schließt. Er stellte den Fuß dazwischen, der dadurch eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr befreite ihn aus seiner misslichen Lage.

Fuß in Garagentor eingeklemmt
Fuß in Garagentor eingeklemmt – Feuerwehr befreit ihn
Quelle Foto: Berufsfeuerwehr München
Am Samstag, 26. Dezember 2015 um 21.06 Uhr, ist ein Mann mit seinem Bein zwischen Säule und Garagentor eingeklemmt worden. Er zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Vermutlich wollte der 43-Jährige das Schließen des Tores verhindern und steckte seinen rechten Fuß gegen das herab schwingende Garagentor einer Tiefgaragenzufahrt in der Mettenstraße. Das Tor stoppte dabei allerdings nicht und klemmte dadurch das Bein zwischen einer Säule und dem Garagentor ein.

Einsatzkräfte der Feuerwehr setzten zur Entlastung zu erst einen Holzkeil ein und drückten anschließend mit Hebekissen das Garagentor zur Seite um den Eingeklemmten zur befreien. Die Besatzung eines Notarztwagens sowie eines Rettungswagens der Berufsfeuerwehr versorgten den Verunfallten an der Einsatzstelle und transportierten ihn anschließend in eine Münchner Klinik zur weiteren Behandlung.
Zurück Premiere des ersten Winterprogrammes im Circus Krone in München mit Fotostrecke
Weiter München: Zu nah am Gleis – Mann stürzt vor U-Bahn und verletzt sich leicht

Auch lesenswert

Exhibitionist Thalkirchen

München: Exhibitionist entblößt sich vor Kindern in U-Bahnhof Thalkirchen – Fotofahndung

Ein Exhibitionist hat am 12. Oktober 2015 in der U-Bahnstation Thalkirchen in München zwei kleinen …

Versuchte Tötung eines Babys auf Toilette im Flughafen München: Mutter zu fünf Jahren Haft verurteilt

Soraya Y. ist zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Sie hatte am 30. Juli 2015 …

Baumaschine geklaut

München-Au: Spazierfahrt mit geklauter Teermaschine

Drei junge Männer haben eine in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine selbstfahrende Teermaschine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.