85 mal in München geblitzt – Der Kandidat hat 100 Punkte

85 mal geblitzt wurde seit Oktober in München ein Mercedes mit einem Überführungskennzeichen, der mit überhöhter Geschwindigkeit immer wieder im Stadtgebiet – überwiegend mit über 100 km/h – unterwegs war. Am vergangenen Sonntag konnte der 26-jährige Münchner endlich bei einer Geschwindigkeitskontrolle gestoppt werden. 14.000 Euro Bußgeld und knapp 100 Punkte in Flensburg haben sich bisher angesammelt. 

Mobiles Radargerät
Mobiles Radargerät

Seit Mitte Oktober wurde ein Mercedes, mit angebrachten Überführungskennzeichen, 85 Mal wegen Geschwindigkeitsverstößen gemessen. Bei den Geschwindigkeitsverstößen handelte es sich überwiegend um Geschwindigkeiten weit über 100 km/h, bei erlaubten 60 km/h. Auf den Beweisbildern war nach den aktuellen Ermittlungen immer derselbe Fahrer erkennbar.

Bei einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle, am Sonntag den 21.November 2021, gegen 0:15 Uhr, konnte ein 26-Jähriger mit Wohnsitz in München, der mit dem oben genannten Mercedes unterwegs war, angehalten und als Verantwortlicher sämtlicher zuvor genannter Verkehrsverstöße identifiziert werden. 

Im Zusammenhang mit den Beanstandungen ergab sich bisher ein Bußgeld von über 14.000 Euro und knapp 100 Punkten, teilt die Münchner Verkehrspolizei mit. 

Zurück München: Kein Personal für 100 Intensivbetten – 10 bis 15 Intensivpatienten werden verlegt
Weiter Fünf Corona-Intensivpatienten mit Bundeswehr-Airbus aus München ausgeflogen

Auch lesenswert

Mini Polizei Streifenwagen Pressestelle München

München: 9-Jähriger mit Auto vom Papa auf Spritztour in Schwabing unterwegs

Das Auto vom Papa hat sich am Montagmorgen ein 9-jähriger Schüler geschnappt und eine Spritztour …

Radarkontrolle Polizei München Wasserburger Landstraße

Blitzmarathon München: Porschefahrer war der Schnellste – ausgerechnet während dem Pressetermin

Beim Blitzmarathon am 21. April in München fand am Mittag in der Wasserburger Landstraße in …

Sicherheitspoller Theresienwiese München

München: Audi wird von hochfahrenden Pollern auf der Theresienwiese aufgebockt

Als eine Frau am Montagmittag vom Corona-Testzentrum an der Bavaria vorbei die Theresienhöhe hochfuhr, wurde …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.