Winterzauber auf dem Viktualienmarkt in München rund um den beleuchteten Maibaum

Der Winterzauber am Viktualienmarkt in München wurde am Freitag, 23. November 2018, eröffnet. 18 Hütten sind über das Marktgelände verteilt, an denen es nicht nur Glühwein, sondern auch allerlei Schmankerl und Leckereien. Wahrzeichen dieses Weihnachtsmarktes ist der beleuchtete Maibaum. Der Winterzauber ist bis 6. Januar 2019 Montag bis Samstag von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Winterzauber am Viktualienmarkt in München 2018

 

Am Freitag, 23. November 2018, wurde am Viktualienmarkt der „Winterzauber“ mit dem traditionellen “Anleuchten” eröffnet. Kommunalreferentin Kristina Frank und Boris Schwartz, Zweiter Werkleiter der Markthallen München, haben die weihnachtliche Beleuchtung zum ersten Mal in diesem Jahr erstrahlen lassen. Die Lichter an Laternen, dem Müllhäusl und – als echtes Highlight – am Maibaum hellen den Viktualienmarkt in der dunklen Jahreszeit auf.

Bis Sonntag, 6. Januar 2019, stehen 18 zusätzliche Hütten mit hochwertigen Leckereien, Glühweinausschank und handgemachten Artikeln an verschiedenen Standorten auf dem Markt. Sie ergänzen das winterlichen Angebot der Viktualienmarkt-Händler. Sehenswert ist auch die Markt-Krippe in der Nähe des Biergartens, deren Holzfiguren an Marktleute erinnern. Zusätzlich steht ein historisches Kinderkarussell in der Nähe des Karl-Valentin-Brunnens. Der Winterzauber ist Montag bis Samstag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Am Montag, 24. Dezember, schließen der Markt und die zusätzlichen Buden bereits um 14 Uhr. Am Montag, 31. Dezember, und Sonntag, 6. Januar, verkaufen die Händlerinnen und Händler vom Winterzauber von 11 bis 18 Uhr.

„Der Winter ist eine harte Zeit für die Händlerinnen und Händler auf dem Viktualienmarkt: Es wird früh dunkel, die Kälte kriecht in die Standl und die Besucherzahlen gehen zurück. Doch mit unserem leuchtenden Maibaum und der Veranstaltung ‚Winterzauber‘ locken wir unsere Kundinnen und Kunden wieder auf den Markt. Leckereien und Handgemachtes an den 18 zusätzlichen Hütten runden den Einkauf an den Marktständen ab“, erläutert Kommunalreferentin Kristina Frank das Konzept des Weihnachtsmarktes.

Von Montag bis Freitag zwischen 17 und 20 Uhr untermalen Musiker die winterliche Stimmung auf dem Markt. Das Jazzinstitut der Musikhochschule München hat in diesem Jahr die musikalische Programmgestaltung des Winterzaubers übernommen. Die Kinder dürfen sich am Donnerstag, 6. Dezember, auf den Nikolaus freuen. An diesem Tag erwarten sie zahlreiche Aktionen, wie Kränze binden oder Lebkuchen verzieren. Der Nikolaus besucht den Markt zwischen 16 und 18 Uhr und verteilt Obst und Nüsse.

Fotostrecke Impressionen Winterzauber auf dem Viktualienmarkt 

Zurück Eislaufen am Stachus: Münchner Eiszauber eröffnet
Weiter 100 Jahre Theatergemeinde München: Jubiläumsprogramm und neuer Vorstand

Auch lesenswert

“München narrisch” und Spektakel am Viktutalienmarkt: Straßenfasching mit Mickie Krause und Tanz der Marktweiber

Von Faschingssonntag, 23. Februar,  bis Faschingsdienstag, 25. Februar 2020, sind in der Münchner Innenstadt wieder …

Polizei-Bilanz Silvester München: Feuerwerksverbot in der Altstadt hat sich bewährt

Die Münchner Polizei war in der Neujahrsnacht mit 230 Einsätzen gut beschäftigt. 10.000 Menschen feierten …

Viktualienmarkt München Nacht Winter 660

München: Betrunken am Viktualienmarkt randaliert und mehrere Polizisten verletzt

Es war eigentlich ein nichtiger Grund, warum die Situation am Samstag am Viktualienmarkt in München …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.