München: Heroinhändler beliefert Patienten von Substituionspraxis – verhaftet

Ein 29-jähriger Heroinhändler ist von der Münchner Polizei am Montag, 25. Januar 2016 verhaftet worden. Er hat Patienten einer Substitutionspraxis mit Rauschgift versorgt. Bei der Durchsuchung der Wohnung tauchte zudem in umfangreiches Waffenarsenal auf.

Waffenarsenal Heroinhandel
Waffenarsenal bei Heroindealer
Quelle Foto Polizei München

Seit geraumer Zeit erhärteten sich Verdachtsmomente der Kripo München, dass sich in Schwabing regelmäßig Drogenabhängige treffen, um Heroin zu erlangen sei. Am Montag, 25. Januar 2016, wurde dieser Bereich durch Einsatzkräfte des Rauschgiftdezernates operativ überwacht. Hierbei konnte festgestellt werden, dass sich ein 28-jähriger Drogenkonsument in einem nahegelegenen Wohnanwesen mit einer Konsumeinheit von 0,5 Gramm Heroin versorgte. Als Verkäufer konnte ein einschlägig vorbelasteter 29-jähriger Arbeitsloser ermittelt und vorläufig festgenommen werden, der dort in der Wohnung seiner Freundin wohnt.

In der Wohnung und im Keller konnten noch weitere 7,63 Gramm Heroin, Streckmittel, Verpackungsmaterialien, zwei Präzisionsarmbrüste mit diversen Pfeilen, zwei Gaspistolen, ein Gasrevolver, umfangreiche Munition, drei Wurfmesser und ein Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Darüber hinaus wurden 430 Euro, welche der Arbeitslose aus vorangegangenen Drogengeschäften erwirtschaftet haben dürfte, beschlagnahmt.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei ist davon auszugehen, dass der Händler Drogenabhängige, welche mit ihm zusammen in der nahegelegenen Substitutionspraxis medikamentös versorgt werden, mit Heroin belieferte. Der 29-jährige Arbeitslose wurde am Dienstag, 26. Januar 2016 zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher zwischenzeitlich einen Haftbefehl erlassen hat. Wegen der Gesamtumstände wird sich der 29-Jährige wegen eines Verbrechens des bewaffneten Handeltreibens in nicht geringer Menge verantworten müssen.

 

Zurück Obdachloser Ostdeutscher greift Frau am Hauptbahnhof München an
Weiter MVG transportierte 2015 566 Millionen Fahrgäste – 11. Rekord in Folge

Auch lesenswert

Marihuana Plantage

München: Gerichtsvollzieherin entdeckt bei Zwangsräumung Marihuana-Plantage

Bei der zwangsweisen Räumung einer Wohnung in München-Bogenhausen hat am vergangenen Freitag eine Gerichtsvollzieherin dort …

Blaulicht Polizeiauto

München: Drogen bei Razzia gefunden – Dealer flieht mit Lastwagen

Bei einer Durchsuchung am vergangenen Freitag wurden in einer Wohnung größere Mengen von Drogen, Dopingmittel …

Polizeipräsidium München

München: Drogen-Hotspot am Harras ausgehoben – 164 Kilo Marihuana in Sporttaschen gefunden

Am Harras in München beobachtet die Polizei schon längere Zeit die Szene wegen dem Handel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.