Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Lehel >> Isartor München: 17-Jähriger schläft auf Gleis – gerettet, bevor S-Bahn gekommen ist

Isartor München: 17-Jähriger schläft auf Gleis – gerettet, bevor S-Bahn gekommen ist

Zwei Polizisten haben am Sonntagmorgen einen schlafenden 17-Jährigen aus Landsberg im S-Bahnhof Isartor in München aus dem Gleis gerettet, bevor die nächste S-Bahn eingefahren ist. 

S-Bahn München Front
S-Bahn München Front

Beamte der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) waren am Sonntag, 30. April 2017 gegen 5.35 Uhr wegen einem anderen Einsatz im S-Bahnhof Isartor im Lehel in München. Sie sahen dort einen jungen Mann, der schlafend auf einer Bank am Bahnsteig saß. Als sie später wieder hinsahen, trauten sie ihren Augen nicht. Der 17-Jährige lag nun auf dem Bauch schlafend im Gleis. Da der nächste S-Bahnzug in 6 Minuten einfahren sollte, rannten die Beamten zu dem Schlafenden und zogen ihn auf den Bahnsteig, bevor der nächste S-Bahnzug ihn vermutlich lebensgefährlich verletzt hätte.

Wegen dem anderen Einsatz waren auch noch Rettungssanitäter im Bahnhof anwesend. Sie versorgten den 17-jährigen Landsberger medizinisch. Im Anschluss daran wurde er in ein Münchner Klinikum gebracht. Eine Sichtung der Videoaufzeichnung hat hinterher ergeben, dass der 17-Jährige eigenverschuldet in den Gleisbereich gefallen war.

Auch lesenswert

Polizeipräsidium München

München: Versuchte Vergewaltigung – 19-Jährige wehrt sich mit kräftigem Tritt zwischen die Beine

Eine 19-jährige Münchnerin konnte sich am Mittwochabend in der Nähe des S-Bahnhofes Laim in München ...

PI 11 München Altstadt Wache

Bier abgelehnt: Bielefeld Ultras verprügeln Münchner und beschädigen Polizeiauto

Am Abend vor dem Zweitligaspiel zwischen dem TSV 1860 und Arminia Bielefeld haben am Samstag ...

S-Bahn München Marienplatz 660

EM-Halbfinale Deutschland-Frankreich: So kommt man trotz Stammstreckensperrung nach Hause

Derzeit finden nachts auf der S-Bahn-Stammstrecke in München Schienenschleifarbeiten statt. Dadurch kommt es zu Umleitungen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.