Tierpark Hellabrunn München: Schwimmschule bei den Mähnenrobben

Passend zu den hochsommerlichen Temperaturen geht der Mähnenrobben-Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn in München auf Entdecker-Tour im kalten Wasser.

Mähnenrobben Tierpark Hellabrunn München
MäŠhnenrobben-Mama Nixie ist am Mittwoch (05.08.2015) im Tierpark Hellabrunn in MŸünchen (Oberbayern) mit ihrem noch namenlosen Nachwuchs zu sehen. Copyright Foto: Marc MŸller / Tierpark Hellabrunn / dedimag.de

(5.8.2015) Mähnenrobben sind selten in europäischen Zoos zu beobachten. Umso größer ist in Hellabrunn die Freude über den diesjährigen Nachwuchs bei diesen südamerikanischen Seelöwen. „Auch wenn die Zucht beinahe jedes Jahr klappt, ist dieses Jahr mit gleich drei Jungtieren ein besonders erfolgreiches“, freut sich Zoodirektor Rasem Baban über den Baby-Boom. Die kleinen Robben sind am 13., 14. und 19. Juli zur Welt gekommen. Die Älteste der drei ist von ihrem Tierpaten, einer Münchner Firma, auf den Namen Peaches getauft worden.  Peaches’  Mutter ist die ebenfalls in Hellabrunn geborene Ina.

Die anderen zwei Robbenkinder haben aktuell noch keine Paten. Die Mutter des am 14. geborenen Seelöwenjungtiers ist die 19-jährige Nixie, die so gut auf ihr Junges aufpasst, dass die Tierpfleger dessen Geschlecht noch nicht ausmachen konnten. Gleichfalls 19 Jahre alt ist Tania, die Mutter von Peggy, dem Nesthäkchen, das am 19. Juli geboren ist. Bei allen drei Jungtieren kommen die zwei Seelöwenbullen Pepe und Howie als Vater in Frage. Da die Weibchen nach der Geburt direkt wieder empfängnisbereit sind, besteht in freier Natur die große Gefahr, dass die Jungtiere kurz nach der Geburt von den über 300 Kilogramm schweren Männchen erdrückt werden. Deshalb sind die Mütter mit ihrem Nachwuchs in den ersten Wochen nach der Geburt im Tierpark Hellabrunn von den Männchen getrennt.

Nachdem die Kleinen aber erste Schwimmübungen im Innenbecken machen konnten und nicht mehr so eng bei der Mama bleiben, können sie jetzt auf die Außenanlage zum Rest der Gruppe und werden von ihren Müttern vorsichtig an das tiefere Wasser gewöhnt. Dabei kann man gut die unterschiedlichen Charaktere der kleinen Robben beobachten. Während gerade Peggy, das jüngste Seelöwenbaby, sehr neugierig und mutig ist, bewegt sich Peaches vorsichtiger und schüchterner auf der Anlage. Das noch namenlose, mittlere Seelöwenkind nutzt die Gelegenheit, um sich zum ersten Mal etwas von seiner Mutter zu entfernen. Alle drei kommen aber immer wieder zurück zu ihrer Mama, um Muttermilch zu trinken.

Aktuell besteht die Gruppe aus acht erwachsenen Tieren, zwei Männchen und sechs Weibchen Die Bullen Howie und Pepe sind beide acht Jahre alt. Seniorin der Gruppe ist Steffi mit über 26 Jahren, gefolgt von Doudou mit 21 sowie Tania und Nixie mit 19 Jahren. Außerdem leben in der Gruppe noch Holly, acht Jahre alt und Ina, sieben Jahre. Am 13. Juli 2015 kam das Seelöwenmädchen Peaches, am 14.7. das Jungtier, dessen Geschlecht noch nicht gesichtet wurde und am 19.7. das zweite Mädchen Peggy zur Welt.

Zurück Lokalderby FC Bayern – TSV 1860: Nach Randale in Giesing gründet Polizei Ermittlungsgruppe
Weiter 35 Grad am Freitag in München – Nach der Hitze kommt der Knall

Auch lesenswert

Elefanten-Nachwuchs Otto im Tierpark Hellabrunn München

Tierpark Hellabrunn München: Elefantenbaby Otto erkundet schon sein Zuhause

Seit einer Woche ist der kleine Elefantenbulle Otto nun auf der Welt. Nun durfte er …

Elefanten-Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn

Otto ist da: Nachwuchs bei den Elefanten im Tierpark Hellabrunn in München

Elefantenkuh Temi hat im Tierpark Hellabrunn in München das gesunde Elefantenkälbchen „Otto“ auf die Welt …

Nach Sanierung wieder geöffnet: Marché Mövenpick Marktplatzrestaurant im Münchner Tierpark Hellabrunn

Nach Totalrenovierung: Hauptrestaurant im Tierpark Hellabrunn in München wieder geöffnet

Zwölf Monate lang wurde das Hauptrestaurant im Tierpark Hellabrunn in München saniert und umgebaut. Nun …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.