München: Wirtshaus-Seriendieb nach Zeugenhinweis verhaftet

01Ein Seriendieb treibt sich abends in den Altstadt-Gaststätten herum. Er klaut dort Geldbeutel und versucht dann, mit EC- und Kreditkarten an Geld zu kommen. 40 Mal hat er seit 2013 schon zugeschlagen und dabei einen Schaden von 20.000 Euro verursacht. Die Polizei suchte mit einem Foto nach dem Wirtshaus-Dieb. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte sie den 48-jährigen Mann am Sonntag verhaften.

Wirtshaus Seriendieb Altstadt München Foto Polizei München
Wirtshaus Seriendieb Altstadt München
Foto Polizei München

(1.11.2016) Der 48-jährige Wirtshaus-Dieb konnte nach einem Zeugenhinweis am Sonntag, 30. Oktober von der Polizei in München festgenommen werden.

(29.10.2016) Seit 2013 wurden im Zuständigkeitsbereich der Münchner Polizei schon über 40 Diebstähle angezeigt. Nach Auswertungen von Bildern von Überwachungskameras und umfangreichen Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei konnten die Taten einem bislang unbekannten Täter sicher zugeordnet werden.

Der Täter besuchte meist zwischen 18.30 Uhr und 24.00 Uhr Gaststätten in der Münchner Innenstadt und entwendete dort aus Jacken oder abgestellten Taschen verschiedene Geldbeutel. Direkt nach seinen Taten ging er mit EC- sowie Kreditkarten, die sich in den Geldbeuteln befanden, zu nahegelegenen Geldautomaten und versuchte, dort mit den Karten Bargeld zu bekommen. Außerdem kaufte er mit den Kreditkarten an Fahrscheinautomaten MVG-Streifenkarten und Zugfahrkarten. An diesen Automaten ist die Eingabe einer PIN-Nummer zum Teil nicht erforderlich.

Bei den Taten entstand bislang ein Schaden von über 20.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht München einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit einem Lichtbild.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 45-55 Jahre alt, ca. 180 cm bis 185 cm groß, normal/kräftige Figur, ovales Gesicht, graumeliertes kurzes Haar, z.T. mit Kinn- und Oberlippenbart; trägt ein dunkles Brillengestell; bekleidet mit dunkler Baseballkappe oder dunkler Wollmütze, Jeanshose, dunkler Winterjacke; presst oft auffällig die Lippen zusammen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 74, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück Amtsgericht München: Kurioses Urteil – Falscher Polizist zum Aufsatzschreiben verurteilt
Weiter Werksviertel München: Pärchen verhindert Vergewaltigung einer jungen Frau

Auch lesenswert

Fotofahndung Böllerwerfer TSV 1960 Quelle Foto Polizei München

TSV 1860: Fan zündet in Dresden gefährliche Böller – Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Im Mai 2017 hat ein Anhänger des TSV 1860 im Stadion in Dresden zwei gefährliche …

Fotofahndung Raub Wiesnkellner Quelle Foto Bundespolizei

Schlafenden Wiesnkellner in S-Bahn 6.500 € geklaut – Polizei sucht mit Fahndungsfoto den Dieb

Einem schlafenden Wiesnkellner wurden am 4. Oktober 2017 in einer S-Bahn Richtung Herrsching 6.500 Euro …

Polizeikelle

München: Mit Drahtbügel neue EC-Karten aus Briefkästen geangelt und 115.000 € abgehoben

Bereits seit 2015 hatte ein unbekannter Täter zahlreiche Briefe mit EC-Karten und PIN-Briefe aus Briefkästen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.