München: Polizei zieht Schrott-LKW mit Gefahrgut aus dem Verkehr

Defekte Bremsen, Reifen abgefahren und Aufbau beschädigt – das sind nur einige der Mängel mit dem am 16.12.2015 ein mit Gefahrgut beladener LKW von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden ist.

Polizei München
Polizei München

Am Mittwoch, 16. Dezember 2015, gegen 9 Uhr, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei München in Neubiberg einen vollbeladenen 7,5 Tonnen-Lkw, dessen Äußeres einen nicht sehr vertrauenswürdigen Eindruck machte. Aufgrund des schlechten technischen Allgemeinzustandes entschlossen sich die Beamten den Lkw durch einen Kraftfahrzeug-Sachverständigen begutachten zu lassen.

Von diesem wurde folgendes festgestellt:  Eine Druckleitung der Bremsanlage war so durchgescheuert, dass Druckluft entwich. Das ABS funktionierte nicht, die Vorderreifen waren außen durch einen Defekt an der Lenkung völlig abgefahren, ein Hinterreifen hatte einen Einschnitt bis zum Stahlgewebe, Spiegel waren defekt und zahlreiche Teile der Beleuchtungsanlage funktionierten nicht. Weiter war der Kofferaufbau an mehreren Stellen dermaßen beschädigt, dass seine Stabilität nicht mehr gewährleistet war.

Im vorderen Bereich der Ladefläche waren 1000 l Wasserstoffperoxid geladen. Einen für den Transport dieser Ladung erforderlichen Gefahrgutschein besaß der 38-jährige Fahrer eines kleinen Münchner Fuhrunternehmens nicht. Am Lkw fehlten die orangefarbenen Warntafeln, die bei einem Unfall den Rettungskräften anzeigen sollen, dass Gefahrgut geladen ist. Zudem war der Lkw um rund eine Tonne überladen. Der verkehrsunsichere Lkw wurde in der Polizeiverwahrstelle abgestellt und die Ladung auf einen anderen Lkw umgeladen.

Fahrer und Halter des Lkw müssen jeweils mit einem Bußgeld von etwa 1200 Euro und einem Punkt rechnen.

Zurück München-Herzogpark: Wachmann bei Einbruch in Villengrundstück verletzt
Weiter München Hauptbahnhof: Sprengstoffhund Jupp erschnüffelt stinkenden Fisch

Auch lesenswert

München: Mob zieht mit Heil Hitler-Rufen durch Bogenhausen

Eine Gruppe ist am Samstagabend mit “Deutschland über alles”-Gesängen und Heil Hitler-Rufen durch Bogenhausen gezogen. …

München: One-Night-Stand ohne Happy End

Eine 18-Jährige, die ihren 17-jährigen Lover erst kurz zuvor in einer Bar kennengelernt hat, war …

Polizeipräsidium München Ettstraße

München: Angriff mit abgebrochener Bierflasche – Haft wegen versuchtem Totschlag

Bei einem Streit ist am 19. Februar 2016 in einer Pension in der Nähe des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.