Startseite >> München News >> Aktuell >> Stadtviertel >> Altstadt >> München: Betrunken am Viktualienmarkt randaliert und mehrere Polizisten verletzt

München: Betrunken am Viktualienmarkt randaliert und mehrere Polizisten verletzt

Es war eigentlich ein nichtiger Grund, warum die Situation am Samstag am Viktualienmarkt in München eskaliert ist: Ein Stehtisch, der als Sitzgelegenheit genutzt wurde, ging zu Bruch. Die Verursacher wollten keine Personalien hinterlassen und ein Polizist musste eingreifen. Dann schlug das Pärchen um sich und verletzte einige Polizisten, die in der Zwischenzeit eingetroffen waren. 

Viktualienmarkt München Nacht Winter 660
Symbolbild Viktualienmarkt im Winter

Am Samstag, 21. Dezember 2019, gegen 21:45 Uhr, nutzte ein 29-Jähriger einen Stehtisch an einem Glühweinstand vor einer Gaststätte am Viktualienmarkt als Sitzgelegenheit und beschädigte diesen dadurch erheblich. Als der 29-Jährige und eine ihm begleitende 37-Jährige von dem Gastwirt daraufhin auf die Beschädigung sowie der daraus resultierenden Schadensregulierung angesprochen wurden, verweigerte der 29-Jährige ihm gegenüber die Herausgabe seiner Personalien.

Ein in der Nähe befindlicher 34-jähriger Polizeibeamter in Freizeit wurde auf das Geschehen aufmerksam und gab sich dem 29-Jährigen als Polizeibeamter zu erkennen. Er forderte ebenfalls die Herausgabe der Personalien. Daraufhin wollte das Pärchen flüchten. Als der 29-Jährige von dem Polizeibeamten zum Verbleib aufgefordert wurde, stieß er diesen zurück und schlug in Richtung dessen Kopf. Der Polizeibeamte konnte dem Schlag ausweichen und brachte den 29-Jährigen zusammen mit zwei weiteren Zeugen zu Boden.

Noch während die Beteiligten auf die zwischenzeitlich verständigte Polizei warteten, trat die 37-jährige Lebensgefährtin auf einen der unterstützenden Zeugen zu und trat diesen in den Rücken. Dieser wurde dadurch verletzt. Auch beim Eintreffen der verständigten Polizeibeamten verhielt sich der 29-Jährige äußerst aggressiv. Er verletzte weitere Polizeibeamte im Gesicht und Halsbereich sowie den Armen, weshalb letztendlich Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden musste.

Der 29-Jährige wurde nach einer ärztlichen Versorgung seiner Augen in Gewahrsam genommen. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten sowohl verbal als auch tätlich. Der alkoholisierte 29-Jährige und seine 37-jährige Begleiterin wurden unter anderem wegen der begangenen Körperverletzungsdelikte sowie Beleidigung angezeigt. Der 29- Jährige muss sich zudem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Zurück München: Weihnachtsgeschenke mit Verspätung – Paketauto prallt gegen Betonwand
Weiter Schlussbilanz Christkindlmarkt München: 3,1 Mio. Besucher – Pannenfichte wird zu Sitzbänken

Auch lesenswert

Polizei Streifenwagen blau

Fußball Kreisliga München Ost: Torwart krankenhausreif geschlagen

Beim Fußballspiel in der Kreisliga in München zwischen den dritten Herrenmannschaften von SV Akgüneyspor und …

Start München Marathon 2017, Quelle Foto Veranstalter, Wilhelmi

München Marathon am Sonntag: Neuer Kurs über Viktualienmarkt

Erstmals geht es am Sonntag, 13. Oktober 2019, für die Läufer beim München Marathon über …

Polizei Streifenwagen blau

München: Verrückter kapert Auto und flieht dann nackt zu Fuß – Drei Verletzte

Ein 30-Jähriger hat am Dienstag in der Isarvorstadt in München total durchgedreht. Erst griff er …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.