München: Banküberfall auf Stadtsparkasse in Haidhausen – Bankräuber gefasst

Am Montagmittag hat ein Bankräuber die Filiale der Stadtsparkasse in der Rosenheimer Straße in München-Haidhausen überfallen. Er konnte mit der Beute zunächst unerkannt flüchten. Am Abend teilte die Polizei mit, dass der Bankräuber gefasst werden konnte.

Bankräuber Rosenheimer Straße
Fahndungsfoto Bankräuber Stadtsparkasse Rosenheimer Straße München
Fahndungsfoto Polizei München

(Update 8.7.2019 20.30 Uhr) Am Montagabend teilte die Polizei mit, dass der Bankräuber, der eine Filiale der Stadtsparkasse München überfallen hatte, gefasst werden konnte. Nähere Einzelheiten will die Kripo am Dienstag bekannt geben. 

(8.7.2019) Am Montag, 08. Juli 2019, gegen 12:10 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter eine Bankfiliale der Stadtsparkasse in der Rosenheimer Straße in München-Haishausen. Er ging dort auf eine Angestellte am Schalterplatz zu und forderte mit einem Zettel die Herausgabe von Bargeld. Außerdem verdeutlichte der Täter hiermit, dass es sich um einen Überfall handelt. Letztendlich wurden ihm mehrere hundert Euro durch die Angestellte ausgehändigt. Diese deponierte er in einer mitgeführten Plastiktüte. Anschließend verließ er die Bankfiliale in unbekannte Richtung. Es wurde niemand verletzt. 

Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, unter anderem unter Einsatz des Polizeihubschraubers, blieben bislang ohne den gewünschten Erfolg. Bereits vor Ort wurden intensive Spurensicherungsarbeiten sowie kriminalpolizeiliche Maßnahmen durch das zuständige Kriminalkommissariat 21 durchgeführt. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 55 – 65 Jahre, ca. 2 m groß, kräftige Figur, Halbglatze mit sehr kurz geschnittenem Haarkranz, weißer Drei-Tage-Bart, Tätowierungen auf der Oberseite beider Unterarme, Sehbrille, sprach akzentfrei Deutsch, bekleidet mit rotem T-Shirt, grauer, knielanger Short mit Aufdruck auf linker Oberschenkelseite, schwarzen Socken und grauen Sportschuhen mit weißer Sohle. Führte eine blaue Plastiktüte mit sich. 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Zurück Betrunken mit E-Scooter ein Polizeiauto anfahren und dann flüchten – keine gute Idee!
Weiter Heute Warnstreik bei U-Bahn, Tram und Bus in München

Auch lesenswert

Rosenheimer Straße mit Gasteig im Hintergrund

München: Radler rast Gasteig hinunter und wird von Polizeiauto überfahren

Im Gleisbereich der Straßenbahn ist am Montagabend ein 33-jähiger Radler den Rosenheimer Berg beim Gasteig …

Verkehrsunfall Karl Preis Platz München Foto Feuerwehr München

München: Rettungswagen im Einsatz gerammt und umgeworfen – sechs Verletzte

Sechs verletzte Personen hat ein Verkehrsunfall am Montag in der Rosenheimer Straße in München gefordert. …

Blaulicht Polizei

München: Versuchter Banküberfall mit Regenschirm und Pistole

Mit einem aufgespannten Regenschirm hat am Montag ein maskierter und bewaffneter Räuber versucht, eine Bankfiliale …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.