Startseite >> München News >> Der Schnee ist da: KitzSkiXpress startet am Wochenende – Tagesfahrten mit Skipass zum Sonderpreis

Der Schnee ist da: KitzSkiXpress startet am Wochenende – Tagesfahrten mit Skipass zum Sonderpreis

Die gute Nachricht für Skifahrer und Snowboarder: Endlich hat es in den Alpen geschneit. Der KitzSkiXpress kann starten. Am Wochenende 1./2. Dezember 2018 finden die ersten Tagesfahrten des Busses von München in die Kitzbüheler Alpen statt. Am ersten und zweiten Dezemberwochenende zum Saisonauftakt zum Sonderpreis für Erwachsene von 60 Euro inklusive Skipass für die Kitzbüheler Bergbahnen. 

KitzSkiXpress München Kitzbühel
KitzSkiXpress des Busunternehmens Geldhauser von München nach Kitzbühel

Auch im Winter 2018/2019 fährt der KitzSkiXpress wieder täglich von München in die Kitzbüheler Alpen. Start ist am 1. Dezember 2018. Los geht es am Morgen um 6.45 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof an der Hackerbrücke. Zustiegsmöglichkeiten gibt es für Gäste aus der Region in Holzkirchen (7.30 Uhr) und Rosenheim (7.45 Uhr). Die Fahrt geht dann zur Fleckalmbahn in Kirchberg in Tirol. Hier ist der Einstieg in das große Skigebiet der Bergbahnen Kitzbühel, das von Kirchberg über Kitzbühel bis zur Resterhöhe mit 57 Bahnen und Liften und 230 Abfahrtskilometer. Zurück in Richtung München ist man am frühen Abend gegen 18.30 Uhr.

Die Tagesfahrten kosten für Erwachsene 59 Euro wochentags und 66 Euro an Hochsaison-Wochenenden. Im Preis enthalten ist die Fahrt im Fernreisebus First Class KitzSkiXpress, ein Tages-Skipass für die Bergbahnen Kitzbühel, eine Tageszeitung “tz”, ein Bordfrühstück (1 Tasse Kaffee, Butterbrez’n) und 10% Ermäßigung auf alle Speisen im Bergrestaurant Pengelstein.  Für die beiden Saisonstart-Wochenenden Sa.01.12./So.02.12. und Sa.08.12./So.09.12.2018 gelten folgende Sonderpreise: Erwachsene € 60.-, Jugendliche € 48.- und Kinder € 40.-. Buchungen können online auf www.kitzskixpress.de vorgenommen werden.

Die Skipässe werden bereits im Bus verteilt, wodurch die Gäste am Morgen mit zu den Ersten am Berg zählen. Am kommenden Wochenende sind im Skigebiet Kitzbühel und Kirchberg folgende Bahnen geöffnet: Hahnenkamm, Ehrenbachhöhe, Silberstube, Ochsalm, Hanglalm, Walde, Jufen, Brunn, Resterhöhe inkl. eine Talabfahrt, Panoramabahn II, Fleckalmbahn, Steinbergkogel, Sonnenrast, Kasereck und Resterkogel. 

Neu: KitzSki-Hüttenromantik und Nachtrodeln am Gaisberg in Kirchberg

Das Busunternehmen Geldhauser, die den KitzSkiXpress betreibt, bietet in diesem Winter erstmals die KitzSki-Hüttenromantik an. Die zweitägige Reise beinhaltet neben der Busfahrt und einem Zweitages-Skipass eine Übernachtung mit Frühstücksbuffet im legendären 4 Sterne-Hotel Rasmushof im Zielraum der Hahnenkamm-Abfahrt, ein 3-Gänge-Abendessen inklusive Weinbegleitung im Rasmushof und zwei Mal eine Mittagseinkehr mit reservierten Plätzen auf einer der bekannten Skihütten oder Berggasthöfen (z.B. Sonnbühel, Meierlalm, Ochsalm, Bärenbadalm oder Panoramaalm. Die Preise für die Übernachtung im Doppelzimmer beginnen bei 335 Euro pro Person.

Neu sind auch die Abendfahrten zum Nachtrodeln am Gaisberg in Kirchberg am 4.1., 25.1., 15.2. und 15.3.2019. Start ist um 16 Uhr am ZOB in München, von 18.30 bis 21.30 Uhr kann man dann mit dem Gaisberg-Lift so oft fahren, wie man will. Um 22.30 geht es dann wieder zurück nach München, wo man kurz nach Mitternacht eintrifft. Im Preis von 59 Euro pro Person sind die Busfahrt, die Abendkarte der Gaisbergbahn, der Rodelverleih und eine Jaus’n im Gaisbergstüberl eingeschlossen. Am Gaisberg ist auch Nacht-Skifahren möglich. 

 

 

Bergabahnen Kitzbühel Busreise Kitzbühel KitzSkiXpress Nachtrodeln Skifahren
Zurück Mordversuch bei Raub in der Hochstraße in München – Zeugenaufruf der Polizei
Weiter München bekommt eine neue Dachterrassen Bar auf dem Deutschen Museum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.