Wann

21/02/2024    
19:00

Wo

Kulturzentrum Trudering
Wasserburger Landstraße 32, München, Bayern, 81825

Veranstaltungstyp

Lade Karte ...

Die letzte Ausstellung vor den österlichen Kunst-Tagen widmet Kurator Martin Hubensteiner mit dem Kulturzentrum Trudering der Künstlerin Genya Krikova. Nach zahlreichen Doppelausstellungen widmet man sich damit wieder einmal der Schau einer einzigen Künstlerin. „Linien des Lebens“ nennt Genya Krikova diese faszinierende Ausstellung: eine einzigartige Kombination von Aquarellfarben, grafischen Linien und Art-Objekten, die die Schönheit und Komplexität des Lebens einfangen. Krikova aus Moskau, die derzeit in München lebt, schafft mit großer Leidenschaft und künstlerischem Geschick Kunstwerke, die für sie diese „Linien des Lebens“ darstellen. Besonders eindrucksvoll sind ihre Stadtansichten – für sie eine Art der Integration in die Stadt, in der sie lebt. Die Aquarellbilder von Genya Krikova zeichnen sich durch ihre fließenden Farben und sanften Übergänge aus. Sie fängt die Schönheit der Natur und die Dynamik der Stadt ein. Die grafischen Linien, die sie mit Gelstiften hinzufügt, verleihen den Aquarellbildern eine zusätzliche Lebendigkeit und Intensität. Zu sehen sind die Werke bei freiem Eintritt vom 21. Februar bis 24. März jeweils montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr im Haus an der Wasserburger Landstraße 32. Vernissage ist am Mittwoch, 21. Februar, um 19 Uhr.