1.200 ManUnited Fans gedenken dem Flugzeugunglück vor 60 Jahren in München Trudering

Knapp 1.200 Fans von Manchester United waren nach München gekommen, um an der Gedenkfeier zum Flugzeugabsturz vor 60 Jahren in München Trudering teilzunehmen. Damals waren 23 Menschen ums Leben gekommen, darunter acht ManU-Spieler.

Gedenken 60 Jahre Flugzeugunglück 2018

FC Bayern-Vorstandschef Karl Heinz Rummenigge, Vereinspräsident Uli Hoeneß und Oberbürgermeister Dieter Reiter 

Der Manchesterplatz ist den Münchnern kaum ein Begriff. Er liegt in Kirchtrudering in einem Gebiet umgeben von Einfamilienhäusern, Bauernhöfen und Kleingewerbe. Wenige Meter dahinter beginnt der Riemer Park, der auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Riem angelegt wurde. Kurz vor dem Beginn der Landebahn war am 6. Februar 1958 um 15.04 Uhr in dichtem Schneetreiben ein Charterflugzeug am Boden zerschellt. Die Mannschaft, genannt die “Bussy Babes”, und der Trainerstab von Manchester United war auf dem Heimflug von einem Europapokalspiel bei Roter Stern Belgrad. Die Maschine sollte in München für einen Tankstopp zwischenlanden. 23 der 44 Fluggäste sind bei dem Flugzeugunglück ums Leben gekommen, darunter acht Spieler.  Unter den Überlebenden war damals unter anderem die englische Fußball-Legende Bobby Charlton. Seit 2004 erinnert ein Denkmal auf dem Platz an das tragische Unglück an dieser Stelle. 

Am Dienstag war dieser sonst kleine, sonst verträumte Platz voller Menschen. Etwa 1.200 Fans des Traditionsclubs waren nach München gekommen, um den Toten zu gedenken. Dazu waren etwa 800 Münchnerinnen und Münchner nach Trudering gepilgert. Die Stadt München hat gemeinsam mit dem FC Bayern München eine Gedenkveranstaltung zum 60. Jahrestag des Unglücks auf die Beine gestellt. Oberbürgermeister Dieter Reiter sagte in seiner auf Englisch gehaltenen Rede: “Es war ein schwarzer Tag in der Geschichte von Manchester und des englischen Fußballs. Es war auch ein schwarzer Tag für München.” 

Vom FC Bayern, der in einer Fan-Freundschaft mit ManUnited verbunden ist, kamen als Vertreter Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß zu der Gedenkfeier. Rummenigge zeigte sich beeindruckt von der von Generation zu Generation weitergegebenen Anteilnahme der Manchester-Fans. Der FC Bayern sieht es als Verpflichtung und Aufgabe, das Gedenken an die Toten von Flug 609 zu pflegen und betonte: “We will never forget you”. 

In einer sehr emotionalen Rede hat ManU-Fanlegende Tony O’Neill dem unerträglichen Schmerz Ausdruck gegeben, der mit dem Unglück verbunden ist. Er sprach aber auch von tiefer Dankbarkeit über die Hilfsbereitschaft der Münchner Bürger bei der Bergung der Opfer und Verletzten an der Absturzstelle und in den Krankenhäusern. “Was ihr für uns getan habt. Dafür bekommt ihr unseren ewigen Respekt”, sagte er mit Tränen in den Augen. 

Fotostrecke von der Gedenkfeier zum 60. Jahrestag des Flugzeugabsturzes in München-Trudering 

 

 

Zurück Sommernachtstraum 2018: Neue Pyrokünstler konzipieren Feuerwerk – Vorverkauf gestartet
Weiter Kryptowährung IOTA: Münchner verliert durch Betrüger 180.000 Euro

Auch lesenswert

OB Reiter mit den frisch gewählten Referent*innen Dr. Hanna Sammüller-Gradl, Dorothee Schiwy und Andreas Mickisch (v.r.)

Neue Referenten gewählt – Erstmals bekommt München eine Kreisverwaltungsreferentin

Die Vollversammlung des Stadtrats hat am 23. Februar die Leitungen des Sozialreferats, des Kreisverwaltungsreferats (KVR) …

Screenshot MVGO - Neue Mobilitätsplattform der MVG für München

München: Aus „MVG more“ wird „MVGO“ – Mehr Mobilitätsformen in einer App

Aus „MVG more“ wird „MVGO“: Die neue App bietet ein besseres multimodales Mobilitätsangebot in München. …

Allianz Arena in lila

Warum leuchtete die Allianz Arena gestern in Lila?

Am 5. Februar präsentierte sich den Fans des FC Bayern vor und nach dem Fußball-Spiel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.