Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Maxvorstadt >> München: Wertvolles Gemälde aus Galerie gestohlen – Polizei warnt vor Ankauf

München: Wertvolles Gemälde aus Galerie gestohlen – Polizei warnt vor Ankauf

Ein wertvolles Gemälde von dem Künstler Alex Katz im Wert von mehreren 10.000 Euro ist im Februar 2017 aus einer Galerie in der Türkenstraße in der Maxvorstadt in München entwendet worden. Jetzt hat die Polizei ein Foto des Gemäldes veröffentlicht und warnt vor dem Ankauf.

Gestohlenes Gemälde Box Flower 1 von Alex Katz Quelle Foto Polizei München
Gestohlenes Gemälde Box Flower 1 von Alex Katz
Quelle Foto Polizei München

In der Zeit von Mittwoch, 22.02.2017, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 23.02.2017, 15.00 Uhr, hat eine bislang unbekannte Person aus einer Galerie in der Türkenstraße in der Maxvorstadt das Bild „Box Flower 1“ des Künstlers Alex Katz entwendet. Das Bild hat einen Verkaufswert von mehreren zehntausend Euro.

Der Dieb hatte die Ausstellungsräume während der Öffnungszeit betreten und sich in den hinteren Ausstellungsraum begeben, der vom Arbeitsplatz der Aufsicht nicht einsehbar ist. Dort schraubte er von der Aufsicht unbemerkt das mit nur einer Schraube an der Wand befestigte Bild ab und nahm es an sich.  Weil das Gemälde mit 23 x 30,5 Zentimeter relativ klein ist,  konnte der Täter das Gemälde anschließend unbemerkt aus der Galerie entwenden.

Das Fehlen wurde zwar bereits am Donnerstag, 23. Februar 2017, von einer Praktikantin festgestellt, aber nicht mit einem Diebstahl in Verbindung gebracht. Ein ähnliches Bild aus der Box Flower Kollektion war kurz zuvor verkauft worden und die Praktikantin dachte daher, dass es sich bei dem fehlenden Bild um dieses gehandelt haben könnte.

Die Galerie hat nach diesem Vorfall die Sicherungsmaßnahmen in den Galerieräumen verbessert.

Zeugenaufruf:
Wer kann Hinweise zum Verbleib des Gemäldes „Box Flower 1“ des Künstlers Alex Katz machen?
Wo wurde es zum Kauf angeboten? Vor dem Ankauf des Bildes wird ausdrücklich gewarnt
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.