Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Altstadt >> München: Mann mit Pistolenattrappe im Hosenbund im Biergarten Viktualienmarkt

München: Mann mit Pistolenattrappe im Hosenbund im Biergarten Viktualienmarkt

Mit einer Attrappe einer Pistole sichtbar im Hosenbund war am Mittwochabend ein Mann im Biergarten am Viktualienmarkt in München. 

Biergarten Viktualienmarkt München
Symbolbild Biergarten Viktualienmarkt München

Aufmerksame Zeugen haben am Mittwochabend, 30. August 2017, gegen 19 Uhr, die Einsatzzentrale der Münchner Polizei angerufen und mitgeteilt, dass sich ein Mann, der augenscheinlich eine Schusswaffe im Hosenbund stecken hatte, im Biergarten am Viktualienmarkt aufhalten würde.

Als der Mann dann wegging, verfolgte einer der Zeugen den Mann und gab ständig Standortmeldungen an die Einsatzzentrale durch, wodurch die verständigten Streifen über den Standort und die Bewegungsrichtung informiert waren. Auf Höhe der Reichenbachstraße konnte der Verdächtige, ein 37-jähriger Münchner, von den Beamten angehalten und gestellt werden.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um eine sogenannte Anscheinswaffe handelte, die einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich sah. Der 37-Jährige wurde wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz angezeigt und schließlich in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Auch lesenswert

Fasching München: Offizielles Münchner Prinzenpaar Christian III. und Petra IV. am Viktualienmarkt vorgestellt

Am 11.11. um 11.11 Uhr ist auf dem Viktualienmarkt in München das offizielle Faschingsprinzenpaar der ...

München: Bäckerei mit Pistole überfallen – Laute Hilfeschreie vertreiben den Räuber

Mit einer Pistole bewaffnet hat am Donnerstag ein maskierte Täter versucht, eine Bäckerei auszurauben. Doch ...

Symbolbild sichergestellte Waffen Quelle Foto Zollkriminalamt Köln

OEZ-Amokläufer: Reise im Fernbus nach Marburg zum Waffenkauf

Der Waffenhändler, der dem OEZ-Amokläufer Ali David S. die Pistole über das Darknet verkauft hatte, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.