München: Rentner nimmt Frau in Wohnung auf – betäubt und ausgeraubt

Vor einem Jahr hat ein 76-jähriger Rentner eine Frau in München am Ostbahnhof kennengelernt. Er ließ sie zwei Tage bei sich in der Wohnung wohnen. Dann gab sie ihm K.o.-Tropfen ins Getränk, raubte ihn aus und verschwand auf Nimmerwiedersehen. Jetzt wird nach der Frau mit Foto gefahndet.

Rentner in Ramersdorf betäubt und ausgeraubt Fotofahndung
Rentner in Ramersdorf betäubt und ausgeraubt Fotofahndung Polizei München

Bereits im Juli 2015 hatte ein 76-jähriger Münchner am Ostbahnhof eine Frau kennengelernt. In der Folge wohnte sie zwei Tage bei ihm in Ramersdorf.  Am Montag, 27. Juli 2015, in den Nachmittagsstunden gab die Frau ihm ein Getränk. Anschließend fühlte er sich benommen und schlief ein.  Als er gegen 18 Uhr wieder zu sich kam, stellte er fest, dass die Frau verschwunden war. Zudem stellte er das Fehlen von Bargeld und anderen Gegenständen aus der Wohnung fest.

In den Tagen zuvor hatte der Mann mit seinem Handy ein Foto von der Frau gefertigt (siehe Bild). Inzwischen hat das Amtsgericht München einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Täterbeschreibung:
Weiblich, ca. 165 cm groß, ca. 45 Jahre alt, kräftige Figur, dunkle, lockige Haare, sprach gebrochen deutsch.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück Kaltenberger Ritterturnier 2016: Den Sieger kürt heuer das Publikum
Weiter München Kapuzinerstraße: Zentnerschweres Betonteil kracht 50 Zentimeter neben Passanten auf Fußweg

Auch lesenswert

München: Bei Streit niedergestochen – Tatverdächtiger in Slowenien festgenommen

Ein 33-jähriger Mann ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in München-Oberföhring niedergestochen worden, …

Löwe Max bei der medizinischen Untersuchung vor dem Umzug in die neue Löwenanlage

Tierpark Hellabrunn München: Löwen Benny und Max sind umgezogen

Die neue Löwenanlage im Münchner Tierpark Hellabrunn wird Ende Mai offiziell eröffnet. Die beiden Löwen …

München: Ungewöhnliche Häufung von Betriebsunfällen – Ein Toter und ein Schwerverletzter

Von einem Metalltor ist am Samstag ein Arbeiter in München-Allach erschlagen worden. Am Montag hatte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.