München: Mann mit FCK-Schal raubt Wettbüro in Neuhausen aus – Zeugenaufruf

Ein maskierter Täter hat am Freitag gegen 10 Uhr mit einem Messer bewaffnet ein Wettbüro in der Nymphenburger Straße beim Rotkreuzplatz in München-Neuhausen überfallen. Die Polizei fahndet nach einem 25 bis 30 Jahre alten blonden Mann, der sein Gesicht mit einem Fanschal des 1.FC Kaiserslautern verhüllt hatte.

Blaulicht Polizeiauto
Blaulicht Polizeiauto

 

Am Freitag, 6. April 2018, gegen 10 Uhr, hat ein maskierter Mann die Filiale eines Wettanbieters in der Nymphenburger Straße in München-Neuhausen betreten. Er trat gezielt mit einem Messer in der Hand an einen 23-jährigen Angestellten heran und forderte ihn auf, das Geld aus der Kasse herauszugeben. Der 23-jährige händigte die Tageseinnahmen im Wert von über 1.000 Euro aus, worauf der Täter diese in eine von ihm mitgeführte Papiertüte packte und flüchtete. Der Räuber wurde von zwei Zeugen und dem 23-jährigen Angestellten kurz verfolgt. Die Zeugen verloren ihn jedoch in einem Hinterhof aus den Augen. Eine eingeleitete Sofortfahndung verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 25-30 Jahre, 175-180 cm groß, kurze blonde Haare, dunkle Augen, bekleidet mit brauner Jacke, einem 1. FC Kaiserslautern-Schal, blauer Jeans, schwarzen Schuhen; bewaffnet mit einem Küchenmesser.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Nymphenburger Straße im Bereich zwischen Landshuter Allee und Rotkreuzplatz Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, K21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück München: Feuer in Obdachlosenlager unter Reichenbachbrücke war doch kein Brandanschlag
Weiter München: Rotlicht missachtet – Taxi gerammt und umgestoßen

Auch lesenswert

Zwergerl entgleist

München: Zwergerl büxt aus – Tram aus Gleis gesprungen

“Zwergerl” wird die zweigliedrige Trambahn der Baureihe Avenio T2 von den Münchnern liebevoll genannt. Jetzt …

Justizzentrum München - Landgericht

Großeinsatz der Polizei: Bombendrohung per E-Mail gegen Justizzentrum in München

Eine Bombendrohung per E-Mail ist am Freitag im Strafjustizzentrum in München-Maxvorstadt in der Nymphenburger Straße …

Winter-Tollwood Müchen Nacht

München: Überfall mit Schusswaffe auf Theresienwiese – App zur Handyortung führt den Tätern

Zwei Männer haben am Donnerstagabend auf der Theresienwiese mit einer Pistole einen 27-jährigen Mann überfallen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.