Startseite >> München News >> Aktuell >> Stadtviertel >> Altstadt >> München: Geldbeutel mit 20.000 Euro in Frauenkirche verloren – Ehrliche Finder erhalten Belohnung

München: Geldbeutel mit 20.000 Euro in Frauenkirche verloren – Ehrliche Finder erhalten Belohnung

In der Frauenkirche in München hat am Mittwoch ein Ehepaar aus Chemnitz einen Geldbeutel gefunden, in dem 20.000 Euro Bargeld war. Die ehrlichen Finder gaben ihn bei der Polizeiwache im Polizeipräsidium ab. Abends kam dann ein Tourist auf die Wache und konnte glaubhaft machen, dass ihm der Geldbeutel gehört. Das Ehepaar aus Chemnitz können sich nun über 700 Euro Finderlohn freuen.

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Am Mittwoch, 8. Mai 2019, gegen 10.45 Uhr, war sich ein Ehepaar aus Chemnitz zu Besuch in München in der Frauenkirche. Dort fanden die beiden einen Geldbeutel, welcher über 20.000 Euro Bargeld enthielt. Die beiden gaben den Geldbeutel anschließend auf der Polizeiwache des Polizeipräsidiums München ab.

Durch Angaben von Mitarbeitern der Frauenkirche konnte die Polizei eine südkoreanische Reisegruppe ermitteln, welche sich zum fraglichen Zeitpunkt in der Kirche aufhielt. Ein 35-Jähriger aus der Reisegruppe kam abends auf die Wache des Polizeipräsidiums, wo er glaubhaft den Verlust sowie das Eigentum an dem Geldbeutel darlegen konnte. Nach Herausgabe des Finderlohns in Höhe von über 700 Euro, wurde ihm der Geldbeutel mit dem Geld wieder gegeben.

Zurück Heute Nacht Großübung der Polizei in der Schalterhalle des Hauptbahnhofes in München
Weiter Frühlingsfest München: Morgen großes Blaulicht-Festival auf der Theresienwiese in München

Ein Kommentar

  1. Pedro Cocodrilo

    Es gibt doch noch ehrliche Leute. Bleibt nur die Frage, WESHALB jemand mit soviel Bargeld herumläuft – und dann noch damit in eine Kirche…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.