Startseite >> Veranstaltung >> “Batman, Lottokopf und die radelnde Ratte”  des Münchner Malers Raphael Brunner

“Batman, Lottokopf und die radelnde Ratte”  des Münchner Malers Raphael Brunner

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 18/01/2020
19:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Atelier Au

Kategorien


 “Batman, Lottokopf und die radelnde Ratte”  des Münchner Malers Raphael Brunner

Vernissage: Samstag 18.1.2020, ab 19:00

Ausstellungsdauer: 19.1.20 – 2.2.20
Fr/Sa/So 15:00 bis 18:00

Atelier Au
Eduard-Schmid-Str. 2 (Nähe Deutsches Museum)

81541 München
www.atelierau.org

In den Bildern von Raphael Brunner begegnen sich Figuren, Dinge, Orte genau so frei, unvermittelt und widersprüchlich, ernsthaft wie komisch, wie sie es in unseren Gedanken tun. Die Bilder sind übersetzt in eine reduzierte Malerei, die Fläche und Farbe liebt.

Das Bild dahinter ist viel reichhaltiger. Es entsteht noch einmal im Kopf des Betrachters. Sonnen, Wasser, der sich häufig wiederholende Kreis als Grundform, mittendrin ein Mensch oder etwas, was eine Spur des Menschen trägt. Batman fliegt über eine Landschaft. Seit wann kann er das, war er nicht immer im Auto unterwegs? Auf einem anderen Bild ist eine Ratte auf einem Rad mit Gepäckträgerbesatzung zu sehen. Entführt das radelnde Tier gerade jemand oder darf man dem Titel glauben, es handle sich, wie der Titel vorgibt, um eine „erste Tour mit der neuen Adidas-Hose“, also eher einen modischen Ausflug?

Der kleine Lottokopf erzählt von der Suche nach der Ordnung der Dinge in unseren Köpfen. Der Verdacht, dass alles nur Zufall sein könnte, steht im Raum. Farbe bringt ein wenig Orientierung ins Bild. Im großen Lottokopf fehlen die Farben. Die Kugeln sind alle gleich und es wird wohl egal sein wann und wohin welche Kugel fällt. Farbige Punkte und Kreise strukturieren auch eine Art „Landschaft“ im Bild „Ophelia“. Die Spielfelder markieren einen Lebensraum und laden ein in ein buntes vielleicht verbotenes Terrain. In Gedanken Züge machen, Hüpfen. Ophelia selbst kann das nicht mehr, sie liegt im Wasser. Zu früh.

Die Titel, die Brunner den Bildern mitgegeben hat, geben Hinweise, sie erklären nie die ganze Geschichte.

Als gemeinnütziger Verein hat sich das Atelier Au die Förderung der zeitgenössischen Kunst und Kultur zum Ziel gesetzt. Insbesondere bietet das Atelier Au KünstlerInnen und Kulturschaffenden ein Forum, ihre Arbeiten zu präsentieren und möchte Begegnungsort für Kunst- und Kulturinteressierte sein. Hierzu veranstaltet der Verein Kunstausstellungen und kulturelle Veranstaltungen.

Raphael Brunner – Hochwasser
Zurück The Filly Follies‘ Varieté Burlesque
Weiter Der fastfood Improcup 2020

Auch lesenswert

Reinhard Pfeiffer, Messe München

50 Jahre Reise- und Freizeitmesse München: Eintrittskarten für die F.re.e gewinnen

Seit 50 Jahren gibt es in München eine Reise- und Freizeitmesse, auf der sich die …

Blaulicht Polizeiauto

Blitz-Einbruch mit Millionenschaden bei Juwelier in München: Wer hat die Tatfahrzeuge gesehen?

Mit einem Audi sind in der Nacht von Sonntag auf Montag unbekannte Räuber in die …

Feuerwehr Einsatz München Sturmtief Sabine

Sturmtief Sabine: 222 Einsätze der Feuerwehr in München – mehrere umgestürzte Bäume

Das Sturmtief Sabine hat der Feuerwehr in München am Montag 222 Einsätze beschert. Es waren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.