Vor Champions League FC Bayern – PSG: Massenschlägerei zwischen Hooligans am Hauptbahnhof

Zu einer Massenschlägerei zwischen sogenannten Fans des FC Bayern München und von Paris Saint-Germain (PSG) ist es am Montagabend am Münchner Hauptbahnhof gekommen. Die Polizei berichtet von 60 beteiligten Hooligans, drei vermummte FCB-Hools wurden festgenommen. 

Polizei Hauptbahnhof München
Polizei Hauptbahnhof München

Am Montag, 4. Dezember 2017, gegen 21.40 Uhr, ist es zu einer Massenschlägerei zwischen über 60 Personen im Bereich des Münchner Hauptbahnhofes gekommen.  Einsatzkräfte der Polizei stellten fest, dass es sich um Anhänger des FC Bayern und von PSG handelte. Einige der Personen waren vermummt. Die beiden Gruppen konnten von den Polizeibeamten getrennt werden. Dabei musste der Schlagstock eingesetzt werden. Danach flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten etwa 30 FCB-Anhänger in der Nähe angehalten werden. Unter ihnen befand sich ein Fan mit einer Kopfplatzwunde, der vom Rettungsdienst versorgt wurde. Die restlichen Personen wurden überprüft und vor Ort wieder entlassen.

Am Sendlinger-Tor-Platz wurden drei Hooligans des FC Bayern angetroffen, die alle vermummt waren und sogenannte Schutzbewaffnungen mit sich führten. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass sie bei der Auseinandersetzung am Hauptbahnhof beteiligt waren. Sie wurden zur Polizeiinspektion 11 (Altstadt) gebracht, dort wegen Körperverletzungsdelikten angezeigt und danach noch in Gewahrsam genommen.

Zurück München: Riskante Klettertour – Sitzmöbel im 8. Stock vom Nachbarbalkon ausgeliehen
Weiter Staatsregierung schlampt: Mietpreisbremse in München ungültig – SPD fordert Nachbesserung

Auch lesenswert

Polizei Streifenwagen blau

München: Randalierer parkt vor Augen von Polizisten im Halteverbot und greift sie an

Ein 41-jähriger Münchner stellte sich am Mittwoch in ein Halteverbot vor einer Schule Am Hart …

Mittlerer Ring München-Ramersdorf

München: 21-Jähriger sticht auf 16-jährigen Bruder mit Küchenmesser ein

Ein 21-Jähriger hat am Mittwoch in München-Ramersdorf seinem 16-jährigen Bruder mit einem Küchenmesser in den …

Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof

Ostbahnhof München: Tritte gegen den Kopf – umstehende Reisende kümmert das nicht

In der Silvesternacht ist am Ostbahnhof in München ein 28-Jähriger niedergeschlagen und mit Fußtritten gegen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.