Startseite >> München News >> Tickets für die Februar-Premiere im Circus Krone München gewinnen

Tickets für die Februar-Premiere im Circus Krone München gewinnen

„Manege frei“ heißt es am 1. Februar 2017 zum zweiten Mal in diesem Winter im Circus Krone. Der Münchner Traditionszirkus präsentiert vom 1.-28. Februar ein völlig neues Programm mit internationalen Highlights aus aller Welt. 28 Artisten aus 10 Nationen geben sich ein circensisches Stelldichein im Münchner Kronebau.

Gewinnen Sie zwei Eintrittskarten für die Premiere des 2. Winterprogrammes am 1. Februar 2017 um 20 Uhr. Beantworten Sie bitte dazu die Preisfrage am Ende des Artikels.

Löwe und Tiger Circus Krone mit Tierlehrer Martin Lacey.
Löwe und Tiger Zirkus Krone mit Tierlehrer Martin Lacey.

Frei nach dem verheißungsvollen Titel „Allez-Hopp bei Krone“ erwartet die Besucher eine zündende Mischung aus artistischen Superlativen, traumhaften Tierdressuren und lustig-verspielten Späßen, mit besonderem Schwerpunkt auf Springen und Spielen. Nicht weniger als sechs Gewinner von Goldenen und Silbernen Preisen aus Monte Carlo, Latina, Massy und Budapest faszinieren mit ihren Künsten und setzen dem Zirkus die Krone auf.  Nach umjubelten Auftritten in Spanien und Frankreich ist Star-Dompteur Martin Lacey jr. wieder in München eingetroffen und wird mit 26 Tieren in der Manege die größte gemischte Raubtiernummer der Welt präsentieren.

Mit dem Face Team aus Ungarn dürfen sich die Besucher auf das rasanteste Basketball-Team aller Zeiten freuen, das mit hochfliegenden Dunks, Airballs und Sprüngen vom Trampolin zu punkten weiß. Zu sehen werden die besten Künstler unserer Zeit hoch in den Lüften, auf Pferden, mit rasanten Hula-Hoop-Visionen, riskanten Messerwerfer-und Armbrustkünsten, wilden und weniger wilden Tieren und einem herrlichen Mitmachclown mit seinen Späßen sein.

Deutschland- und München-Premiere haben im Februar-Programm des Circus Krone:

The Face Team erwandelt die Manege in ein Basketballfeld und versucht sich in friedlichem Wettstreit mit atemberaubenden Dunks, Airballs und Stunts mittels Trampolin zu übertreffen. Mit riesigen Sprüngen, Salti und Pirouetten wirbeln acht sportliche Herren durch die Lüfte und setzen Musik in Action um. Fliegend, springend und werfend bieten sie eine Sensation nach der anderen und brillieren mit Breakdance und Wurfakrobatik im Achterpack. Bei ihrem halsbrecherischen Aktionen fiebert sogar die Manege mit. Die Adrenalin-Show lebt von der Agilität, Attraktivität und Ausstrahlung ihrer Akteure – nicht ohne Humor. Ein Youtube-Video über das Face Team aus Budabpst hat über 26 Millionen Likes.

Charlie Carletto aus Portugal albert sich als komisch-pfiffige Frohnatur durch die Manege und spinnt voller Spielfreude den Roten Faden durch das Programm. Carlos de Jesus Peres (54) alias Charlie Carletto kämpft wortlos, aber sehr beredt, mit der Tücke des Objekts und seinen auftrittswilligen Zuschauern, die er höchst effektvoll in seine Sketche integriert. Sympathisch, fröhlich und immer für eine Überraschung gut. Mitgebracht hat er ein Bündel lustiger Geschichten und eine Spaß-Revue à la Hollywood. Ohne rote Nase, nur mit leichtem Make-Up, Hütchen, Brille und ärmelloser Weste schuf er seinen eigenen Clown-Typus und läßt keine Tollpatschigkeit aus, um den Nerv des Publikums zu treffen

Duo Stipka (Tschechien, Italien) belebt mit einem circensischen Evergreen eine alte Circuskunst neu: Das legendäre Pas de Deux zu Pferde. Eliane und Daniel Stipka gestalten aus den Elementen Tanz und Akrobatik ein wahres Kunstwerk auf zwei Pferderücken. In vollendeter Eleganz zelebrieren sie Figuren des klassischen Balletts, die absolute Harmonie, Gleichgewichtssinn und Körperbeherrschung voraussetzen. Mutige Hebefiguren wechseln ab mit romantischen Balancen. Gekonnt treiben sie es auf die Spitze und beenden ihre Show mit dem freien Stand von Eliane auf dem Kopf ihres Partners.

Duo Sky Angels aus Usbekistan präsentiert Luftträumereien bei vollem Risiko. Eine Liebesgeschichte hoch unter der Circuskuppel, bei der sie um seine Liebe kämpft und er eine Achterbahn der Gefühle erlebt. Bei ihrem sinnlichen Luftduett der Lüfte zeigt das preisgekrönte Duo Kristina Vorobeva und Rustem Osmanov an fliegenden Tüchern gewagte Haltetricks und ungesicherte Abfaller in ästhetisch-moderner Verpackung. Traumhaft sicher gefangen und geflogen, tragen sie sich gegenseitig auf Händen, Füßen, Knien, Schultern, ja sogar im Fuß und Fersenhang. Zu dramatischen Klängen aus dem Film Sunshine sorgen sie für Gänsehautfeeling am Circushimmel. Risiko trifft Romantik,Seelen- drama auf Glücksmomente. Ein aus Leidenschaft und perfekter Körperbeherrschung geschaffenes Kunstwerk, das seinen Höhepunkt in einem rotierenden Zahnhangwirbel findet. Überhäuft mit Preisen – ganz aktuell – mit dem Goldenen Clown in Monte Carlo 2017.

Rafael De Carlos aus Kuba glänzt mit Fußball-Jonglagen und viel Latino-Temperament. Seine Spezialität ist das Jonglieren von Bällen in allen Positionen und Variationen. Bis zu fünf wirbelt er einfallsreich durch de Lüfte und lässt die meisten Fußballprofis alt aussehen. Seit seinem achten Lebensjahr trainiert der Sonnyboy aus Havanna an seinem Handspiel und dreht manch >rundes Ding. Mit kubanischem Temperament läßt er Bälle auf Fingerspitzen rotieren, während er drei Pingpong-Bälle mit dem Mund jongliert. Aus Spiel wird Kunst.

Das Trio Stoian (Rumänien) will hoch hinaus. Ganz klassisch und wunderschön präsentiert die Truppe der Flieger, Werfer und Fänger ein kunstvoll choreographiertes Ballett am Russen Barren – und setzt zum Höhenflug an. Klassische Tanzposen und kraftvolle Sprünge wechseln ab mit waghalsigen Salti und Flügen – bis hin zu drei Doppelsalti in Folge. Ein ganz großer Wurf ist auch der legendäre 3-fache Salto Mortale, sicher gestanden auf der federnden Fiberglasstange. Corina Icleanu ist der Star der Truppe und überzeugt durch große persönliche Ausstrahlung und hohes künstlerisches Können. Als Fänger glänzen ihre beiden Partner Cosmin Bogdan Stoian und Alexandru Valentin Stoian, alle gebürtig aus Rumänien und perfekt aufeinander abgespielt.

Katerina Abakarova aus Rußland hat definitiv keine Höhenangst. An zwei Luftschlaufen zeigt sie pure Ästhetik und Anmut unter der Zirkuskuppel. Scheinbar schwerelos schwebt sie über den Köpfen des Publikums, wobei sie mit eleganten Flugfiguren und perfekten Posen nicht geizt. Bei absoluter Harmonie der Bewegungen entstehen so lebende Bilder von faszinierender Eindrücklichkeit, luftraumfüllend und spagatgewandt.. Mut und Anmut gehen eine luftige Ehe ein. Selbst riskante Abfaller werden dank absoluter Körperbeherrschung zu einem echten Augenschmaus. Verträumt, stilvoll und den Sinne schmeichelnd.

Geraldine Philadelphia aus Deutschland zeigt rundum geglückte Hola-Hoop-Künste. Mit spielerisch verpackter Raffinesse wirbelt sie bis zu sechs Reifen gleichzeitig durch die Luft und fasziniert mit Körperbeherrschung und Eleganz im Burlesque.Stil. Einfallsreich kombiniert sie Handstände und Elemente der Kontorsion mit dem Kreisen großer Ringe und balanciert diese auf der Stirn. Heißer Sound, ein attraktives Kostüm und eine fulminante Lichtregie runden die ästhetisch erstklassige Show ab. Übrigens – Geraldine Philadelphia ist ein echtes Circuskind. Bereits in 10.Generation ist sie in der Manege zuhause. 2015 bestand sie ihr Abitur und wird nun am 18.2.2017 ihren 21.Geburtstag feiern – in der Manege natürlich.

 

Vorstellungen

  • Montags spielfrei
  • Dienstag und Donnerstag 20.00 Uhr
  • Mittwoch, Freitag und Samstag 15.00 und 20.00 Uhr
  • Sonntags 14.30 und 18.30 Uhr
  • In der Faschingsferienwoche (27.Februar bis 4.März ) täglich zwei Vorstellungen um 15.00 und 20.00 Uhr – auch an Rosenmontag und Faschingsdienstag.

Eintrittspreise: 15 bis 42 Euro

Krone-Zoo: Sonntags ab 10.00 Uhr geöffnet (Führungen um 11.00 Uhr).

Telefonische Reservierungen sind möglich unter: 089 / 545 8000oder bei allen bekannten München Ticket-Vorverkaufsstellen

ACHTUNG: Am Sonntag, dem 19.Februar, um 10.30 Uhr gibt es Kommentierte öffentliche Raubtierproben mit Martin Lacey jr. Anschließend Autogrammstunde mit dem Star-Dompteur.

—————-

Und nun zu unserer Preisfrage. Gewinnen Sie 2 Eintrittskarten für die Premiere zum 2. Winterspielprogramm in München am 1. Februar 2016 um 20 Uhr.

“Wie heißt der erste und einzige weiße Löwe, der weltweit in einem Zirkus geboren wurde?”

Hilfe zur Beantwortung der Frage gibt das Video im Anschluss der Preisfrage. Bitte senden Sie die Antwort an redaktion@region-muenchen.de. Einsendeschluss ist Sonntag 29. Januar 2016 um 24 Uhr. Bitte geben Sie Ihre Postanschrift an, damit wir im Gewinnfalle die Tickets an Sie versenden können. 

Hier das Video “Pizza ist da” mit dem weißem Löwen im Circus Krone:

Zurück München: Betrunkener versucht sich in Polizeizelle mit Unterwäsche zu stangulieren
Weiter Ausstellung im MUCA München: 140 Jahre Rodenstock Brillen

Auch lesenswert

S-Bahn München Marienplatz 660

Bilanz 2017 Tarifverbund MVV München: 5 Mio. mehr Fahrgäste und 4,3 % mehr Fahrgeld-Einnahmen

Der Tarifverbund MVV hatte in München und der Region im vergangenen Jahr 716 Mio. Fahrgäste …

München: Start der Truderinger Festwoche – Hendl- und Biermarken gewinnen

Am Freitag, 4. Mai 2018, um 17.30 Uhr wird die 47. Truderinger Festwoche in München …

FC Bayern – Real live im Hippodrom erleben: Hendl- und Biermarken gewinnen

Den Champions League Halbfinalkracher FC Bayern gegen Real Madrid können die Fans am Mittwoch im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.