Oktoberfest: Schichtl versteigert seine Lederhose zugunsten der Münchner Tafel

Mit launigen Sprüchen hat der Schichtl, Manfred Schauer, die Versteigerung seiner Lederhose zugunsten der Münchner Tafel begleitet. Für 1.300 Euro ersteigerte sie Herbert Lipah vom Lederhosenwahnsinn. Wiesn-Chef Bürgermeister Josef Schmid fungierte als Auktionator. Pfarrer Rainer Schießler segnete den Schichtl und seine Lederhose für die gute Tat. Zum Schluss hat Schauer seine Lederhose gleich auf der offenen Bühne ausgezogen.

Schichtl versteigert Lederhose

Das Video von der Versteigerung:

 

Hier die Fotostrecke dazu:

Zurück München: Blaue Polizeiautos im Kommen
Weiter München: Siebenschläfer verursacht Stromausfall im Tierpark Hellabrunn – Zoo geschlossen

Auch lesenswert

Fotofahndung Raub Wiesnkellner Quelle Foto Bundespolizei

Schlafenden Wiesnkellner in S-Bahn 6.500 € geklaut – Polizei sucht mit Fahndungsfoto den Dieb

Einem schlafenden Wiesnkellner wurden am 4. Oktober 2017 in einer S-Bahn Richtung Herrsching 6.500 Euro …

Bürgermeister Josef Schmid eröffnet das neue Gebrauchtwaren-Kaufhaus Halle 2 der AWM München

Paukenschlag im Rathaus: Bürgermeister Josef Schmid zieht es in den Landtag

Bürgermeister Josef Schmid (CSU), als Leiter des Wirtschaftsreferates auch Wiesnchef, wirft in der Münchner Kommunalpolitik …

Kleinkind Quelle Foto Bundespolizei

Oktoberfest München: Volltrunkener Vater mit Baby unterwegs – Polizei nimmt es in Obhut

Ein volltrunkener 28-jähriger Texaner war am Donnerstag am Hauptbahnhof in München mit einem Baby unterwegs. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.