Oktoberfest: Australier stürzt im Schützenfestzelt vom Balkon

Gleich zwei Wiesngäste sind am ersten Wiesnsamstag etwa zur selben Zeit in Festzelten in die Tiefe gefallen. Ein Australier stürzte im Schützen-Festzelt über eine Brüstung auf der Empore fünf Meter in die Tiefe. Im Café Kaiserschmarrn ist eine 38-jährige Frau aus einem Fenster in 1,80 Metern Höhe gefallen.

Schützenfestzelt Oktoberfest München
Das neue Schützenfestzelt auf dem Oktoberfest in München

(20.9.2015) Am Samstag, 19.9.2015, gegen 20.40 Uhr, war ein 22-jähriger australischer Tourist im Schützenfestzelt auf der Empore. Mit Entsetzen bekamen viele Besucher des Bierzeltes mit, wie er über eine Brüstung etwa 5 Meter tief fiel und auf dem Boden aufschlug. Beim Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei war der Wiesnbesucher zwar ansprechbar, konnte jedoch zum Unfallhergang keine Angaben machen. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus. Der Verletzte kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Etwa zur gleichen Zeit kam es im Café Kaiserschmarrn zu einem weiteren Vorfall. Eine 38-jährige Frau lehnte sich im Hochparterre so weit aus einem offenen Fenster, dass sie das Gleichgewicht verlor und 1,80 Meter in die Tiefe stürzte. Dort schlug sie mit dem Rücken auf dem Boden auf. Die 38-Jährige erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf sowie ein Schädel-Hirn-Trauma. Die Wiesnbesucherin wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zurück Oktoberfest München: Weniger Bierleichen – mehr Notarzt-Einsätze
Weiter Farbenfrohes Spektakel – 9000 aktive Teilnehmer beim Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest

Auch lesenswert

Haftzelle Wiesnwache Oktoberfest München

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Polizei findet “Allah ist groß”-Rufe gar nicht lustig

Ein betrunkener Deutscher wollte am Montag auf dem Oktoberfest wohl besonders einfallsreich sein. Er baute …

Oktoberfest Bierzelte Wirtsbudenstraße

Wiesnblaulicht München: Bierzelt-Mitarbeiter will verlorenes Smartphone entwenden

Ein Mitarbeiter in einem Bierzelt auf dem Oktoberfest in München hat beim Abräumen ein Smartphone …

Unfallkommando Polizei München

Wiesnblaulicht München: Zwei Touristen von Bus und Taxi überfahren

Das Gefährlichste am Oktoberfest in München ist der Weg dorthin. Bereits am ersten Wiesntag gab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.