FC Bayern: Nach Rücktritt von Niko Kovač – Hansi Flick reaktiviert Hermann Gerland als Co-Trainer

Niko Kovač hat am 3. November 2019 seinen Rücktritt als Trainer des FC Bayern angeboten. Der FC Bayern bestätigte am Abend, dass man diesem Ansuchen nachgekommen sei. Co-Trainer Hansi Flick wird die Mannschaft bis auf weiteres betreuen und die wichtigen Spiele am Mittwoch gegen Piräus und am Samstag gegen Dortmund vorbereiten. Am Montag teilt der FC Bayern mit, das Hermann Gerland als Co-Trainer zurückgeholt wurde. 

20190526-IMG_8471

(Update 4.11.2019) Der FC Bayern München hat am Montag mitgeteilt, dass Hermann Gerland wird ab sofort Assistent von Bayern-Trainer Hansi Flick wird. Gerland ist seit 2017 sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Er war bereits Co-Trainer unter Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Carlo Ancelotti und Pep Guardiola. Hansi Flick erklärt hierzu: „Hermann ist sehr erfahren. Er kennt die Mannschaft, er kennt die Abläufe, er kennt den gesamten FC Bayern. Deshalb war es mein Wunsch, mit ihm zusammenzuarbeiten.“

FC Bayern: Hermann Gerland bei der Meisterfeier 2017
FC Bayern: Hermann Gerland bei der Meisterfeier 2017

(3.11.2019)  “Nach den Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand.”, erklärte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des FC Bayern München am Sonntagabend. Ausschlaggebend für das klärende Gespräch mit Niko Kovač war wohl vor allem die 1:5 Klatsche am Samstag in Frankfurt, der größten Niederlage seit 10 Jahren. Es habe ein offenes und seriöses Gespräch am Sonntag gegeben, so Rummenigge weiter. Dabei habe Kovač seinen Rücktritt als Cheftrainer angeboten, was man angenommen hat. Es sei ein einvernehmliches Ergebnis gewesen, darauf hätten sich Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, Hasan Salihamidžić, Sportdirektor des FC Bayern, mit Niko Kovač geeeinigt.  Rummenigge ergänzt: “Wir bedauern die Entwicklung. Ich möchte mich im Namen des FC Bayern bei Niko Kovač für seine Arbeit, besonders für den Gewinn des Doubles in der vergangenen Saison bedanken.“

Bis auf weiteres wird Co-Trainer Hans Flick die Mannschaft des FC Bayern betreuen und damit auch auf die wichtigen Spiele in der Champions League gegen Olympiakos Piräus am kommenden Mittwoch und gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag vorbereiten. „Ich erwarte jetzt von unseren Spielern eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unsere Ziele für diese Saison erreichen“, sagt Sportdirektor Hasan Salihamidžić.

Niko Kovač hat zu seinem Rücktritt gesagt: „Ich denke, dass dies zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung für den Klub ist. Die Ergebnisse und auch die Art und Weise, wie wir zuletzt gespielt haben, haben mich zu diesem Entschluss kommen lassen. Mein Bruder Robert und ich danken dem FC Bayern für die zurückliegenden knapp anderthalb Jahre. In dieser Zeit hat unsere Mannschaft die Meisterschaft, den DFB-Pokal und den Supercup gewonnen. Es war eine gute Zeit. Ich wünsche dem Klub und der Mannschaft alles erdenklich Gute.“

Zurück Polizeibilanz in München zu Halloween: Zündeln verursacht Sachschaden von mehreren tausend Euro
Weiter München: Raubüberfall in der Trambahn – Handy und Zigaretten erbeutet

Auch lesenswert

FC Bayern München Satellitenschüssel

Zwei Bundesliga-Spieltage bei Sky im Free TV: Ohne Spiele des FC Bayern München

Der Bezahlsender Sky hat am 12. März 2020 angekündigt, dass die Samstags-Konferenzen der Bundesliga der …

FC Bayern leiht Álvaro Odriozola

FC Bayern leiht Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real Madrid aus und erhält Rückennummer 2

Bis zum Ende der Saison leiht der FC Bayern München den Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real …

Philippe Coutinho erstes Training beim FC Bayern München

FC Bayern: Philippe Coutinho absolviert erstes Training in München

Der FC Bayern hat den brasilianischen Nationalspieler Philippe Coutinho verpflichtet. Der 27-jährige wird zunächst für eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.