München: VW Campingbus fängt plötzlich Feuer und brennt aus

Plötzlich züngelten Flammen aus dem Motorraum eines VW-Campingbusses, als ein 35-Jähriger am Dienstag auf der Bodenseestraße in München-Neuabing unterwegs war. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle, jedoch konnte ein Ausbrennen des Fahrzeuges nicht mehr verhindert werden. 

VW-Bus in Flammen Quelle Foto Berufsfeuerwehr München
VW-Bus in Flammen Quelle Foto Berufsfeuerwehr München

Am 9. Juni 2020 gegen 18.40 Uhr war ein 35-jähriger Mann mit seinem VW-Bus auf der Bodenseestraße stadtauswärts unterwegs. Als plötzlich Flammen aus dem Motorraum des Campingbusses zu sehen waren, stellte der Mann sein Fahrzeug in einer Einfahrt ab und alarmierte die Feuerwehr. Von der Integrierten Leitstelle wurden zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge an die Einsatzstelle beordert. Der Brand breitete sich ziemlich zügig auf das ganze Fahrzeug aus. Zwei Atemschutztrupps löschten das Feuer, wobei ein Totalschaden an dem Fahrzeug nicht mehr verhindert werden konnte. Der Sachschaden an dem Fahrzeug wird von der Feuerwehr auf 15.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Bodenseestraße war für etwa eine Stunde nur begrenzt befahrbar.

Zurück München: Randalierer schlägt Notfallsanitäter Flasche auf den Kopf
Weiter Polizei nennt weitere Details zum Angriff im Rockerkrieg gestern in der Ungererstraße in München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.