München: Vom Klingelsignal genervt – Autofahrer bremst Tram bewusst aus

Ein 45-jähriger PKW-Fahrer hat am Dienstag in der Barerstraße in der Maxvorstadt in München eine Straßenbahn zu einer Schnellbremsung bis zum Stillstand gezwungen. Er hatte sich am Warnsignal der Tram gestört gefühlt. Beim leichten Aufprall wurde keiner der 200 Fahrgäste verletzt. Der Autofahrer wurde wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angzeigt. 

Trambahn München Front
Straßenbahn in München Front

Am Dienstag, 7. März 2017, gegen 18.45 Uhr, hat ein 45- jähriger Pkw-Fahrer eine Trambahn  überholt, welche die Barerstraße in Richtung stadtauswärts fuhr. Hierbei überfuhr er eine durchgezogene Linie und lenkte kurz vor der Straßenbahn wieder zurück auf die Fahrbahn. Um den Pkw-Fahrer auf die sich in unmittelbarer Nähe befindliche Straßenbahn hinzuweisen, betätigte der Straßenbahnfahrer ein Klingelsignal.

Der 45-Jährige bremste daraufhin leicht vor der Tram ab, was den Trambahnfahrer zu einem weiteren Gefahrensignal veranlasste. Ungefähr 20 Meter vor der Kreuzung zur Gabelsbergerstraße bremste der 45-Jährige seinen Pkw schlagartig und grundlos bis zum Stillstand ab. Der Straßenbahnfahrer erkannte dies und leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Trotz dieser kollidierte die Straßenbahn noch leicht mit dem Pkw. Von den ca. 200 Fahrgästen wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro. Der 45-Jährige wurde wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angezeigt.

Zurück München: Radldieb am Viktualienmarkt – nach Verfolgungsjagd am Haus der Kunst geschnappt
Weiter München: Pfefferspray in der U-Bahn gesprüht – Zwei Züge und U-Bahnhof evakuiert

Auch lesenswert

Kabelbrand Werksviertel

Stromausfall im Münchner Osten: Polizei bestätigt Brandanschlag auf Kabelnetz

Mehrere Stadtviertel wurden in München am 21. Mai 2021 lahmgelegt, weil ein Kabelbrand  im Werksviertel …

Trambahn München Front

München: Lexus fährt bei Rot über Kreuzung – Tram mit voller Wucht gerammt

Der Fahrer eines Lexus ist am Montag an der Kreuzung Gabelsberger-/Barerstraße bei Rot über die …

Neue Busspur auf der Donnersberger Brücke verkürzt die Fahrzeit in Spitzenzeiten um durchschnittlich um bis zu sechs Minuten.

MVG: 40 Prozent weniger Fahrgäste wegen Corona – Kaum Verbessungen beim Fahrplanwechsel

Wegen der Corona-Pandemie fahren momentan 40 Prozent weniger Fahrgäste mit U-Bahn, Tram oder Bus in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.