München: Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – Täter festgenommen

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, hat ein unbekannter Täter versucht, eine 68-jährige Münchnerin im Englischen Garten zu vergewaltigen, die mit ihrem Hund spazieren ging. Das Opfer hatte sich kräftig gewehrt und mit lauten Schreien einen Passanten aufmerksam gemacht, der den Vergewaltiger vertreiben konnte. Ein DNA-Abgleich hat nun einen Treffer ergeben und die Tat konnte einem 44-jährigen Obdachlosen zugeordnet werden. Aufgrund einer polizeiinternen Fahndung erkannten Beamte am 12. Dezember den Täter und nahmen ihn fest. 

Teehaus Englischer Garten München
Teehaus Englischer Garten München

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, gegen 18:10 Uhr, ist eine 68-jährige Münchnerin mit ihrem Hund im Englischen Garten in der Nähe des Japanischen Teehauses spazieren gegangen. Dort wurde sie von einem unbekannten Täter in englischer Sprache angesprochen. Kurz darauf stieß er sie vom Weg auf eine Wiese und legte sich mit seinem ganzen Körpergewicht auf sie. Er hielt sie an den Armen fest und versuchte ihr Zungenküsse zu geben. Zudem versucht er, sie im Intimbereich zu berühren und in ihre Hose einzudringen, was ihm misslang.

Die Münchnerin schrie laut um Hilfe und biss dem Täter in die Zunge. Ein unbeteiligter Passant wurde auf die Situation aufmerksam und ging auf den Täter zu. Aufgrund dessen ließ dieser von der 68-Jährigen ab und flüchtete. Im Rahmen der Spurensicherung konnte schließlich DNA-Material des bis dato unbekannten männlichen Täters gesichert werden. Ein Abgleich dieser DNA-Spuren in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt ergab als Treffer einen 44-jährigen Obdachlosen.

Im Zuge intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte am Donnerstag, 12. Dezember 2019 gegen 23:45 Uhr durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion 12 der 44-Jährige an der Kreuzung Max-Joseph-Straße Ecke Ottostraße erkannt und festgenommen werden. Von der die Staatsanwaltschaft München I wurde Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung beim Amtsgericht München beantragt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in dieser Sache werden vom Kommissariat 15 durchgeführt.

Zurück Halbzeitbilanz: Mehr Besucher auf dem Christkindlmarkt München – XXL-Christbaumkugeln gefragt
Weiter Seit heute ist die Tarifreform in München und der Region endlich in Kraft – MVV feiert mit Megatorte

Auch lesenswert

Nach Einbrüchen ins Eis Nymphenburger Kanal komplett mit Flatterband abgesperrt

Münchner bewegen sich auf dünnem Eis – Polizei räumt Kleinhesseloher See und Schlosskanal

Am Wochenende tummelten sich wieder viele auf den Eisflächen auf dem Kleinhesseloher See im Englischen …

Herbst im nördlichen Englischen Garten München

München: Mit Weihnachtsgeschenk auf Schatzsuche – Brandbombe im Englischen Garten gefunden

Einen Metalldetektor hat ein Mädchen zu Weihnachten geschenkt bekommen. Gemeinsam mit Papa ging sie damit …

Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110 Quelle Foto Polizei Bayern

München: Vergewaltigung am See – 36-Jähriger kehrt danach zweimal zum Tatort zurück und kann verhaftet werden

Am Dienstagabend wurde eine 21-jährige Münchnerin am Löschwassersee am Rangierbahnhof in München-Ludwigsfeld von einem unbekannten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.