München: Unfallflucht – Tramhäuschen gerammt und 2 Fahrgäste verletzt

Ein unbekannter Fahrer eines BMW 535d hat am Montag in München-Nymphenburg ein Trambahn-Wartehäuschen gerammt und verletzte zwei Fahrgäste. Anschließend flüchtete er trotz einem platten Reifen von der Unfallstelle. Es konnte ermittelt werden, dass der BMW mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs war.

Unfallkommando Polizei München
Unfallkommando Polizei München

Am Montagabend, 13. Juni 2016, gegen 18.10 Uhr, fuhr ein noch unbekannter Autofahrer mit einem BMW 535d den linken von zwei Fahrstreifen der Menzinger Straße stadteinwärts. Die Ampelanlage an der Einmündung zur Franz-Schrank-Straße zeigte „Rot“, so dass auf beiden Fahrstreifen Fahrzeuge an der Ampel standen. Der unbekannte BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und konnte nur durch ein Ausweichmanöver nach links ein Auffahren auf die stehenden Fahrzeuge verhindern. Durch das Ausweichmanöver prallte der BMW jedoch mit seiner linken Seite gegen ein Trambahnwartehäuschen, in dem sich gerade zwei junge Frauen im Alter von 27 und 29 Jahren befanden und auf die Straßenbahn warteten. Durch den Aufprall wurde das Trambahnwartehäuschen erheblich beschädigt. Die beiden Frauen wurden leicht verletzt und kamen mit dem Rettungswagen in eine Münchner Klinik.

Der Pkw kam nach dem Unfall zunächst zum Stehen und der Beifahrer stieg kurz aus. Nachdem er wieder eingestiegen war, setzte der Fahrer das Fahrzeug zurück und flüchtete mit dem massiv beschädigten Pkw, der auch noch einen Platten im vorderen Reifen hatte, bis zur Menzinger Straße 5. Dort stellte der Unbekannte den Pkw auf dem Gehweg ab und flüchtete mit dem Beifahrer in unbekannte Richtung. An dem BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 35.000 Euro. Auch an der Trambahnhaltestelle entstand sehr hoher Sachschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde der linke Fahrstreifen der Menzinger Straße für ca. zwei Stunden gesperrt. Es kam jedoch zu keinerlei Verkehrsbehinderungen.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der BMW durch bislang unbekannte Täter in Bamberg unterschlagen worden war. Die bei dem Unfall an dem Wagen angebrachten Kennzeichen waren gestern in München gestohlen worden. Die entsprechenden Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Verkehrspolizei dauern an.

Zurück München: Betrunkener Autofahrer 59 km/h zu schnell vor Schule
Weiter Radldieb verkauft Beute erfolgreich an Fahrradgeschäfte in München

Auch lesenswert

Rettungsdienst

München: Audifahrer verursacht Abbiegeunfall: Vespafahrer tödlich verletzt

Der 70-jährige Fahrer einer Vespa ist am Donnerstag in der Wolfratshauser Straße in München-Obersendling tödlich …

Allianz Arena München

München: Verkehrsunfall mit Lamborghini vor der Allianz Arena – Zeugen gesucht

Während der FC Bayern am Samstag in der Allianz Arena nach einer 4:0 Führung gegen …

Haidhausen

München: 27-jähriger Betrunkener landet mit Jaguar auf dem Dach

Betrunken auf dem Dach gelandet ist Freitagnacht ein 27-jähriger Münchner mit seinem Jaguar am Leuchtenbergring …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.