Coronavirus in München: Starkbierfest im Löwenbräukeller ebenfalls abgebrochen

Nach der Entscheidung der Staatsregierung am Dienstag, in Bayern Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern wegen der Coronavirus-Pandemie zu verbieten, wird das Starkbierfest am Nockherberg in München vom 13. März bis 5. April 2020 nicht stattfinden. Es soll zu einem späteren Zeitpunkt im Frühjahr nachgeholt werden. Das Starkbierfest im Löwenbräukeller wurde am 11. März 2020 abgebrochen und soll im Mai fortgesetzt werden. 

Starkbierfest Nockherberg München
Starkbierfest Nockherberg München
Quelle Foto Paulaner am Nockherberg

(Update 11.3.2020) Das Triumphator Starkbierfest im Löwenbräukeller in München wurde nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden ebenfalls abgebrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt. Die Wirtsfamilie Reinbold schreibt dazu auf der Homepage: “Euer Wohl und Eure Gesundheit, stehen bei uns an erster Stelle. Seid nicht traurig. Über einen Ersatztermin informieren wir Euch über die Medien, unsere Facebook-Seite, unsere Homepage und selbstverständlich auch per Email. Wir freuen uns schon jetzt bei wärmeren Temperaturen und besseren Umständen gemeinsam anzustoßen und unser Starkbierfest zu feiern. Derzeit denken wir dabei an den Mai. Über den genauen Termin informieren wir Euch in Kürze. Alle bereits bezahlten Tickets behalten Ihre Gültigkeit und können am Ersatztermin eingelöst werden.”


(Erstmeldung 10.3.2020) Großen Wirbel hat bereits die Absage des Starkbieranstichs mit dem Politiker-Derblecken am Nockherberg verursacht. Das Thema ist inzwischen erledigt. Aber am Freitag sollte eigentlich die Starkbierzeit am Nockherberg starten. Nach der Entscheidung der Staatsregierung, dass in Bayern alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bis zum Ende der Osterferien nicht stattfinden dürfen, wurde das Salvator-Starkbierfest ebenfalls abgesagt. Falls sich die Lage wieder entspannt hat, soll es aber als Maifest nachgeholt werden. 

Hier die Stellungnahme von Wirt Christian Schottenhamel dazu: “Das Original‐Starkbierfest im Paulaner am Nockherberg kann aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der Anweisungen unserer Behörden in diesem Jahr leider nicht wie geplant während der Fastenzeit stattfinden. Das Allgemeinwohl steht auch für uns an allererster Stelle.

Wir möchten die Worte unseres Ministerpräsidenten Markus Söder aufgreifen und sind, genau wie er, der Meinung, dass wir hoffentlich nach dieser Zeit genug Grund zum Feiern haben werden. Dies nehmen wir zum Anlass, um gemeinsam mit unseren Gästen und allen Starkbierfreunden positiv in die Zukunft zu blicken und verschieben das Starkbierfest, vorerst als geplantes Maifest, in die wärmere Jahreszeit.

Sobald wir, abhängig vom Verlauf der kommenden Wochen und Monate, mit unserem Partner, der Paulaner Brauerei, einen Termin gefunden haben, wird dieser in der Presse, auf unserer Website und in den sozialen Medien bekanntgegeben. Alle bereits bezahlten Tickets behalten in der Zwischenzeit ihre Gültigkeit.”

Beim Triumphator Starkbierfest im Löwenbräukeller ist die Entscheidung noch offen, ob das Fest weitergeführt wird. Hier ist die Lage etwas anders, da im Festsaal weniger als 1.000 Plätze bestuhlt sind. Bei Veranstaltungen zwischen 500 und 1.000 Gästen hat die Staatsregierung des den örtlichen Behörden freigestellt, in Abstimmung mit den Betroffenen zu entscheiden. Die Geschäftsleitung vom Löwenbräukeller teilt mit, dass das Kreisverwaltungsreferat der Stadt München gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium momentan die Lage bewertet und es dazu am Mittwoch eine Entscheidung geben wird. 

Zurück St. Patrick’s Day Parade und Festival abgesagt – Der 25 jährige Jubiläum soll als Sommerfest nachgeholt werden
Weiter Coronavirus in München: Asiatin vom Nachbarn mit Desinfektionsmittel besprüht und bedroht

Auch lesenswert

Messe “Made in Minga” am Wochenende am Nockherberg – 110 regionale Aussteller

Die Messe “Made in Minga” ist zurück! Unter dem Motto „Handgemacht, Innovativ, Genussvoll“ werden die …

Inzidenz nach Alter München KW 25

Corona Ticker Juni-Bilanz München: Höchste Inzidenzen bei Kindern und Jugendlichen

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit dem Coronavirus und Anpassungen …

OB Dieter Reiter und Ministerpräsident Markus Söder auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der die Absage des Oktoberfestes 2021 verkündet wurde

OB Dieter Reiter: “A biss’l Wiesn geht ned” – Das Oktoberfest 2021 in München ist abgesagt

Das Oktoberfest 2021 musste leider abgesagt werden. Nach einer Videokonferenz mit den Städten in Bayern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.