München: Rauchentwicklung in U-Bahn wegen technischem Defekt – Bahnhof Neuperlach-Zentrum geräumt

Wegen einer Rauchentwicklung ist am Freitag gegen 10 Uhr der U-Bahnhof Neuperlach-Zentrum in München geräumt worden. Ein technischer Defekt am Elektroniksystem eines U-Bahnzuges war die Ursache. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften sorgte für die Räumung des U-Bahnhofs. 

Verrauchung in der U-Bahn Neuperlach
Verrauchung in der U-Bahn Neuperlach

Quelle Foto: Feuerwehr München

Mit der Einsatzinformation „Rauchentwicklung am Bahnsteig“ wurde am 19. Juni 2020 um 10 Uhr vormittags ein Großaufgebot an Rettungskräften zum U-Bahnhof Neuperlach Zentrum alarmiert. Vom Personal der Münchner Verkehrsbetiebe wurde eine starke Rauchentwicklung im Bahnhof gemeldet.

Als erste Maßnahme wurde der Bahnhof komplett geräumt. Der Einsatzführungsdienst, zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr München, aber auch etliche Rettungswägen sorgten dafür, dass man rund um den U-Bahnabgang kurzzeitig nur noch Fahrzeuge mit Blaulicht sehen konnte.

Mehrere Atemschutztrupps gingen zur Erkundung an den Bahnsteig und stellten sehr schnell fest, dass eine am Bahnsteig stehende U-Bahn der Grund für die Rauchentwicklung war. Ein technischer Defekt im Elektroniksystem des Fahrzeugs wurde als Ursache für die Rauchentwicklung ausgemacht. Die Stromzufuhr der Elektronik wurde abgeschaltet, dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden. Die U-Bahn wurde anschließend durch die MVG außer Betrieb gesetzt und ins Freie geschleppt.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Zurück Der Fußball kehrt wohl ins Olympiastadion zurück – Acht Spiele bei Aufstieg von Türkgücü München
Weiter München: Friedensengel als Schutzengel – Jugendlicher überlebt Sturz aus 10 Metern Höhe

Auch lesenswert

U-Bahnhof Giesing München

München: Stromdefekt bei der U-Bahn – U7 fährt nächste Woche zum Mangfallplatz

Die Verstärkerlinie U7 wird ab Montag voraussichtlich für eine Woche nicht nach Neuperlach, sondern zum …

U-Bahn Front München

München: Zu Fuß im U-Bahntunnel unterwegs – Von U-Bahn überfahren und getötet

Ein 46-jähriger Mann war am Sonntag gegen 18.30 Uhr zu Fuß im U-Bahntunnel am Goetheplatz …

Neue Busspur auf der Donnersberger Brücke verkürzt die Fahrzeit in Spitzenzeiten um durchschnittlich um bis zu sechs Minuten.

MVG: 40 Prozent weniger Fahrgäste wegen Corona – Kaum Verbessungen beim Fahrplanwechsel

Wegen der Corona-Pandemie fahren momentan 40 Prozent weniger Fahrgäste mit U-Bahn, Tram oder Bus in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.