München: Prüf-Marathon auf der S-Bahn Stammstrecke

Schwarzfahrern in der S-Bahn geht es am Donnerstag auf der Stammstrecke an den Kragen. Parallel zum „Blitz-Marathon“ der Polizei auf deutschen Straßen führt die S-Bahn München am 21. April 2016 einen „Prüf-Marathon“ in ihren Zügen durch.

S-Bahn München Marienplatz 660
S-Bahn München Marienplatz

Schwerpunkt wird die Stammstrecke in München zwischen Pasing und dem Ostbahnhof sein, ohne auf den Außenästen ganz auf Fahrkartenkontrollen zu verzichten. Ziel ist es nicht, möglichst viele „Schwarzfahrer“ zu erwischen. Vielmehr möchte der „Prüf-Marathon“ im Interesse der ehrlichen Fahrgäste daran erinnern,  dass für die Fahrt mit der S-Bahn ein gültiger Fahrschein zu lösen ist. Deshalb wird die Aktion auch angekündigt.

Allein 48 Prüfer werden am Donnerstag auf der Stammstrecke im Einsatz sein. In dem Zusammenhang erinnert die S-Bahn München daran, dass im MVV-Gebiet bereits zum Betreten der gekennzeichneten Bahnsteigbereiche ein gültiges Ticket notwendig ist. Wer nicht mit dem Zug fahren will, sondern zum Beispiel nur jemanden abholen möchte, benötigt eine Bahnsteigkarte zum Preis von 40 Cent. Nach dem Entwerten ist sie eine Stunde lang gültig.

Zurück München: Schießerei in der Maxvorstadt – Sorgerechtsstreit war Auslöser
Weiter Blitzmarathon: Hier wird am Donnerstag in München geblitzt

Auch lesenswert

Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof

München: Maskenverweigerer droht in S-Bahn Fahrgast mit Aufschlitzen der Kehle

“Wer mich jetzt blöd anmacht, weil ich keine Maske habe, den steche ich ab”, drohte …

S-Bahn München Front

München-Stachus: Vor einfahrende S-Bahn geschubst – schwer verletzt überlebt

Nach einem versuchten Tötungsdelikt am Sonntagnachmittag im S-Bahnhof Karlsplatz/Stachus ist ein 41-jähriger Mann als Täter …

MVG Variobahn Karolinenplatz

Tariferhöhung beim MVV: Fahrpreise steigen um durchschnittlich 3,7 Prozent

Um durchschnittlich 3,7 Prozent steigen die Fahrpreise im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) Ende dieses …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.