München: Betrunkener Fahrer prallt mit Mercedes-Geländewagen gegen Tram – Zwei Verletzte

Mit voller Wucht donnerte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein betrunkener 60-jähriger Fahrer eines G-Klasse Mercedes in der Isarvorstadt in München frontal in die Seite einer Trambahn der Nachtlinie N27. Dabei wurde der vordere Teil der Tam aus den Schienen geschoben. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hunderttausend Euro.

Verkehrsunfall Mercedes SUV - Trambahn Reichenbachbrücke Isarvorstadt München
Verkehrsunfall Mercedes G-Klasse – Trambahn Reichenbachbrücke Isarvorstadt München
Quelle Foto: Berufsfeuerwehr München
 
Am frühen Samstagmorgen, 21. November 2020 gegen 2.17 Uhr, prallte auf einer Kreuzung der Erhardtstraße kurz vor der Reichenbachbrücke in der Isarvorstadt in München ein Geländewagen der Mercedes G-Klasse seitlich in eine Straßenbahn der Nachlinie N27. Durch die heftige Wucht des Aufpralls wurde die Tram aus ihrem Gleisbett geschleudert und kam mehrere Meter daneben zum Stehen. Dabei wurde die Oberleitung ebenfalls stark beschädigt. Der Mercedes G-Klasse war in der Front total zerstört. 
 
Der Pkw-Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen, die vor Ort ambulant durch den Rettungsdienst versorgt werden konnten. Im Rahmen der weiteren Unfallaufnahme wurde eine Alkoholisierung bei dem 60-Jährigen festgestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt.
 
Die 58-jährige Trambahnfahrerin erlitt bei dem Unfall ebenfalls leichte Verletzungen, die an der Unfallstelle ambulant versorgt wurden. Die drei Fahrgäste blieben unverletzt.
 
Manpower war beim Eingleisen einer Tram nach Verkehrsunfall an der Reichenbachbrücke gefragt.
Manpower war beim Eingleisen einer Tram nach Verkehrsunfall an der Reichenbachbrücke gefragt

Quelle Foto Feuerwehr München

 
Zeitgleich begann die Feuerwehr mit absichern der Einsatzstelle und den Vorbereitungen zur Eingleisung der Tram. Mit schwerem Gerät, den vereinigten Kräften der Feuerwehrmänner, Polizisten und Mitarbeiter der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) wurde die Straßenbahn wieder ins Gleis zurückgeschoben. Dann wurde sie in den Betriebshof geschleppt. Die Mitarbeiter der MVG reparierten die beschädigte Oberleitung.
 
Der Pkw erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Für drei Stunden war der Kreuzungsbereich komplett gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.
 
Gegen den 60-jährigen Mercedes-Fahrer wurden unter anderem Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss und wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.
Zurück München Klinikum Neuperlach: Reihentestungen abgeschlossen – 22 Infizierte in Geriatriestation
Weiter München: BMW-Fahrer verliert Kontrolle über Auto und prallt gegen Hauswand

Auch lesenswert

Neue Busspur auf der Donnersberger Brücke verkürzt die Fahrzeit in Spitzenzeiten um durchschnittlich um bis zu sechs Minuten.

MVG: 40 Prozent weniger Fahrgäste wegen Corona – Kaum Verbessungen beim Fahrplanwechsel

Wegen der Corona-Pandemie fahren momentan 40 Prozent weniger Fahrgäste mit U-Bahn, Tram oder Bus in …

75-Jähriger fährt bei Verkehrsunfall in München Untermenzing in Hausmauer

München: BMW-Fahrer verliert Kontrolle über Auto und prallt gegen Hauswand

Nachdem ein 75-Jähriger am Samstag mit seinem BMW in München-Untermenzing einen Mercedes touchiert hatte, fuhr …

Warnstreik U-Bahn MVG München

Keine Streiks mehr in Corona-Zeiten im öffentlichen Nahverkehr – Tarifparteien einigen sich

Am Montag, 26. Oktober 2020, hatten die Gewerkschaften die Mitarbeitern im öffentlichen Nahverkehr wieder zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.