München: Mit Arbeit des Schusters unzufrieden und mit Bauschlüssel zugeschlagen – Fahndungsaufruf

Weil ein Kunde mit der Arbeit eines Schusters nicht einverstanden war, hat ein am Freitag ein unbekannter Kunde den Handwerker mit einem 20 Zentimeter langen Bauschlüssel niedergeschlagen. Die Polizei fahndet nun nach dem rabiaten Kunden.

Polizeipressestelle München

Am späten Freitagabend, 25. Mai 2018, betrat ein bislang unbekannter Täter den Laden eines Schusters in Schwabing. Der Schuster befindet sich oft spät nachts noch in seinem Laden und ließ den Mann eintreten, weil dieser ein paar Tage zuvor seine Schuhe zur Reparatur gebracht hatte.

Die reparierten Schuhe wurden übergeben und der Mann bezahlte den vereinbarten Preis. Circa zehn Minuten später kam er zurück in den Laden und beschwerte sich über die Arbeit des Schusters. Daraufhin machte der 59-jährige Geschäftsinhaber die Ausbesserung am Schuh rückgängig und gab das bezahlte Geld zurück. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einem Streit, woraufhin der unzufriedene Kunde zunächst das Telefon des Schusters zu Boden warf und auf dessen Kopf mit einem ca. 20 cm langen Baustellenschlüssel aus Metall einschlug. Im Anschluss konnte er flüchten.

Der 59-Jährige blieb am Boden liegend und stark blutend zurück und verständigte die Polizei. Der Schuster wurde in ein Krankenhaus gebracht werden, wo seine Verletzungen versorgt wurden.

Täterbeschreibung:
Ca. 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kurze blonde Haare, spricht gebrochen Deutsch, bekleidet mit einem dunkelblauen T-Shirt.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Ungerer-/Theodor-Dombart-Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang
mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Zurück München: Langwierige Suche nach Brandherd führt zu Feuer in einer Wäscherei
Weiter München: Auf Flucht vor Verkehrskontrolle schwimmend durch den Auer Mühlbach

Auch lesenswert

Polizeikontrolle am Gärtnerplatz in München

München: Mitarbeiter an Infostand für Ukraine-Flüchtlingshilfe angegriffen

Ein 40-jähriger Mann hat am 5. April 2022 am Gärtnerplatz in der Isarvorstadt die Mitarbeiter …

Entwicklung der Kriminalität in München in den letzten 10 Jahren

Kriminalstatistik: Straftaten in München 2021 um 10,6 Prozent zurückgegangen

München war auch in diesem Jahr die sicherste Großstadt in Deutschland. Die Straftaten sind um …

Polizei Blaulicht

Größerer Polizeieinsatz in München: Gäste solidarisieren sich mit Sextäter in Bar

Da wird eine junge Frau in einer Bar von einem Mann sexuell belästigt. Als sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.