München: Kind fällt in Nymphenburger Kanal – Reiterstaffel der Polizei hilft

Nachdem am Sonntag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ein kleines Mädchen in den Nymphenburger Schlosskanal gefallen war, haben zwei Beamte der Reiterstaffel der Münchner Polizei selbstlos mit ihrer trockener Oberbekleidung aushelfen. 

Symbolbild Reiterstaffel Polizei München
Symbolbild Reiterstaffel Polizei München

Am Sonntag, 10. Dezember 2017, gegen 13.30 Uhr, waren zwei Polizeibeamte der Reiterstaffel am Nymphenburger Schlosskanal in München-Nymphenburg unterwegs. Um ca. 13.40 Uhr bemerkten sie ein weinendes Kind, welches zu seinem Vater lief. Hinter dem Mädchen gab es einige Passanten, die dem Vater mitteilten, dass seine Tochter in den Nymphenburger Schlosskanal gefallen sei. Sie hatten das Mädchen soeben aus dem Kanal herausgezogen. Aktuell herrschten zu diesem Zeitpunkt etwa null Grad und Schneetreiben.

Da das vierjährige Mädchen komplett durchnässt war, wurde ihr Vater von den Beamten der Reiterstaffel gebeten, mit ihnen zum
Pferdetransporter zu kommen. Da der Vater keine Wechselkleidung für seine Tochter mit sich führte, zog ein Polizeibeamter seinen Dienstpullover und seine Fließjacke aus. Der Vater konnte ihr dann die trockene Kleidung anziehen. Ein Reitermantel kam dann noch zusätzlich als Decke zum Einsatz. Eine drohende Unterkühlung des Kindes konnte so verhindert werden. Vater und Tochter wurden dann von der Mutter des Mädchens abgeholt. Bis zum Zeitpunkt der Abholung waren beide im Führerhaus des Pferdetransporters sicher und warm untergebracht. 

Zurück Fotostrecke Krampuslauf am Christkindlmarkt in München
Weiter München: Aus Fahrerflucht wird Mordversuch – Taxifahrer in Untersuchungshaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.