München: Isartreiben – Schwimmende Demo für Isarflussbad

Diesen Sonntag, 3. Juli 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr können der 1. Münchner Isarpokal und das 1. Münchner Isartreiben stattfinden. Beim Europäischen Flussbadetag demonstrieren bis zu 300 Münchnerinnen und Münchner für die Einrichtung eines permanenten Isarflussbades in München. 

Demo für Isarflussbad München
Demo für Isarflussbad München
Quelle Collage Isarlust e.V.

Aus rechtlichen Gründen ist das ursprüngliche Isarschwimmen auf Höhe des Deutschen Museum nicht möglich. Der Start ist nach Süden verlegt werden und ist nunmehr direkt nördlich der Braunauer Eisenbahnbrücke, Ausstieg ist kurz vor der Reichenbachbrücke. Bürgermeister Josef Schmid (CSU) wird am Sonntag um 15 Uhr den Startschuss des Isarpokals geben.

Wer bei der schwimmenden Demo mitmachen will, muss sich bei www.isarlust.org anmelden.  Dabei entrichten die Teilnehmer eine Spende von 10 € für das gemütliche Isartreiben und 15 € für die umfangreichen Sicherungsmaßnahmen der DLRG München-Mitte, die die Aktion begleiten. Außerdem können auf der Plattform die schicken Wickelfische mit Isarflussbad-Logo erstanden werden. Der Isarlust e.V. empfiehlt die wasserdichte Schwimmblase, um sich beim Treiben gemütlich festhalten zu können und seine Klamotten trocken vom Start zum Ziel zu bringen. In Basel nutzen rund 30.000 Einwohner regelmässig den Wickelfisch um den Rhein hinabzutreiben auf dem Weg in oder den Heimweg von der Arbeit. Ein urbane Bewegung, die sich der Isarlust e.V. in München auch gut vorstellen kann.

Bereits seit einer Weile wirbt der Isarlust e.V. für die Einrichtung eines dauerhaften Isarflussbades nach dem Zürcher Vorbild der „Badis“. Der Isarlust e.V. freut sich über alle Maßen, dass zeitgleich mit der Aktion am Sonntag auch die Lösung für ein dauerhaftes Isarflussbad in Schwung kommt. Bereits am 5. Juli 2016 will der Münchner Stadtrat im Umweltausschuss auf Initiative von Umweltreferentin Stephanie Jacobs eine Machbarkeitsstudie für die Einrichtung eines dauerhaften Isarflussbades beschließen. Vertreter alle Münchner Stadtratsfraktionen, Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und Bürgermeister Josef Schmid (CSU) unterstützen die Idee. Bereits 2015 hatte der Isarlust e.V. zusammen mit den Urbanauten zahlreiche Vertreter von internationalen Flussbad-Vorbildern aus Zürich, Kopenhagen, New York und Berlin nach München zu einer öffentlichen Diskussion an den Kulturstrand und zu einem anschließenden Workshop in das DAV-Museum eingeladen. Experten, Stadträte und BA-Mitglieder bestätigten dabei die Möglichkeit in der großen Isar ein dauerhaftes Isarflussbad einzurichten als absolut machbar und wegen der guten Wasserqualität der Isar kostengünstig realisierbar.

 

 

 

Zurück Tollwood Sommerfestival München eröffnet: Highlights der ersten Woche
Weiter München: Klimaanlage unter Strom – Ein Schwerverletzter

Auch lesenswert

Einsatz der Wasserwacht München in Riem

Rückblick auf den Sommer: Wasserwacht München rettet 16 Leben

25.286 Stunden ehrenamtlicher Dienst der Helferinnen und Helfer der Wasserwacht des Münchner Roten Kreuzes, 407 …

Infektionen Coronavirus München August 2020

Corona-Ticker: München reißt kritische Marke von 50 – Für Schulen und Kitas gilt weiter gelbe Phase

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit den Coronavirus auf. Das …

Mann tot aus der Isar in München geborgen

München: Ertrunken nach Sturz von Reichenbachbrücke – Wer kennt den Mann?

Am Mittwochvormittag ist ein älterer Mann in der Isar tödlich verunglückt. Der leblose Körper ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.